Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler Erfolge bei Tischtennis-Landesmeisterschaft
Sport Sport regional Lokalsport Celler Erfolge bei Tischtennis-Landesmeisterschaft
17:14 19.12.2017
Von Uwe Meier
Im Einzel spielte sich Vincent Senkbeil vomTuS Lachendorf bis ins Halbfinale. Im Doppel holte er an der Seite von Jim Appel (kleines Foto) den Titel. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle

Helmstedt. Das Lachendorfer Duo marschierten dabei mit drei 3:0-Erfolgen ins Finale. Dort kam es zum erwarteten Schlagabtausch mit dem Doppel Tammo Misera (Hannover 96) und Jonas Buth (SV Frielingen). Auch dort behauptete sich das TuS-Duo mit 11:4, 6:11, 11:8, 6:11,11:9 und holte somit den Titel in den Kreis Celle.

Ben Zielser (VfL Westercelle und Partner Jona Voß (TSV Lamstedt) unterlagen nach starkem Beginn Bjarne Kreißl und Jakob Hesse (Torpedo Göttingen) in vier Sätzen. Besser machten es Zieslers Vereinskollegen Lennard Kruschewski und Dominik Blazek gegen Max Strüning und Moritz Thun (TTC Helga Hannover). Mit 3:1 zog das Duo in die nächste Runde ein. Gegen Justus Lechtenbörger und Bennet Robben (MTV Jever) ließen sie jedoch zu viele Chancen ungenutzt und schieden im Viertelfinale aus.

In der Einzelkonkurrenz der Schüler A musste nur Lennard Kruschewski (VfL Westercelle) nach der Gruppenphase die Segel streichen. Seine beiden Westercelle Vereinskollegen Ben Ziesler und Dominik Blazek erreichten jeweils als Gruppenzweite die K.o.-Phase. Die Lachendorfer Vincent Senkbleib und Jim Appel wurden souverän ihren Gruppenkopfpositionen gerecht.

Die beiden Westerceller lieferten im Achtelfinale gute Leistungen ab, mussten sich aber ihren höher eingestuften Gegnern geschlagen geben. Wenig überraschend war der Sieg von Vincent Senkblei über Mathis Kohne (MTV Jever). Aus dem Nichts kam jedoch die Niederlage von Jim Appel gegen Sören Dreier (SuS Rechtsupweg).

Dagegen zog Senkbeil mit einem weiteren 3:0-Erfolg über Justus Lechtenbörger (MTV Jever) ins Halbfinale ein. Dort musste er trotz einer starken Leistung nach fünf Sätzen dem Oberligaspieler und späteren Turniersieger Bjarne Kreißl (Torpedo Göttingen) zum Sieg gratulieren. Platz drei lässt aber auf einen Platz bei den Deutschen Schülermeisterschaften hoffen.

Bei den Schülerinnen A schieden Luca Marie Ulbricht (TuS Lachendorf) und Svea Witschi (VfL Westercelle) schieden nach den Gruppenspielen aus. Und auch im Doppel lief es wenig erfolgreich. Luca Marie Ulbricht verlor mit Partnerin Lea Baule (TTC Lechstedt) ebenso in fünf Sätzen, wie das Bezirksmeisterdoppel mit Svea Witschi und Josephine Plonies.

Den Auftakt zu den Titelkämpfen hatten die Schülerinnen und Schüler C gemacht. Bei den Mädels gingen Maria Endler (TuS Celle) und Anique Cecil Breitrück (TSV Wietze) an die Tische. Endler verlor gleich das erste Spiel, welches sich am Ende als das entscheidende Spiel um Gruppenplatz entpuppen sollte. Damit blieb ihm nur der dritte Platz, der das Aus bedeutete. Ähnlich erging es Anique Cecil Breitrück. Auch für die Wietzerin war das Turnier vorzeitig beendet.

Im männlichen Bereich dieser Altersklasse griffen Frederik Endler (TuS Celle) und Enno Ziesler (VfL Westercelle) zu den Schlägern. Für Endler reichte es nicht zum Einzug Achtelfinale. Enno Zielser qualifizierte sich als Gruppenzweiter für die nächste Runde. Dort triumphierte er gegen Gunnar Merkel (SC Weende Göttingen) mit 3:1. Im Viertelfinale war dann allerdings gegen Timo Shin (Hannover 96) nichts zu machen.