Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler Handball-Spielgemeinschaft für 3. Liga angemeldet
Sport Sport regional Lokalsport Celler Handball-Spielgemeinschaft für 3. Liga angemeldet
22:05 16.04.2018
Von Heiko Hartung
Celle Stadt

Kaplick hatte die nötigen Unterschriften von Vorstands- und Abteilungsverantwortlichen des Stammvereins SV Garßen am Sonntagabend eingeholt. Bis Mitternacht musste der spielleitenden Stelle mitgeteilt werden, ob das Spielrecht in der 3. Liga wahrgenommen wird. „Das Anmeldeformular für die nächste Saison ist fristgerecht beim Deutschen Handballbund eingegangen“, so Kaplick, der von einer „intensiven und sehr vertrauensvollen Zusammenarbeit mit dem Hauptvorstand und der Handballabteilung des SV Garßen“ spricht.

Damit haben die SG-Initiatoren Zeit bis Ende Mai gewonnen, um den nötigen Drittliga-Etat sowie ein konkurrenzfähiges Team zusammen zu bekommen. Zu diesem Zeitpunkt müsste dann eine Bankbürgschaft in Höhe von 5000 Euro hinterlegt werden und ein späteres Wiederabmelden der Spielgemeinschaft wäre mit Kosten verbunden. „Für die Zusammenstellung eines Kaders sind bisher nur Vorgespräche geführt worden, weil wir konkrete Gespräche erst führen wollen, wenn wir seriöse Vereinbarungen treffen können“, ergänzt Kaplick, der ein großes Interesse an dem Projekt in der Öffentlichkeit verspürt. Nur: „Leider wohl nicht in dem Maße, dass Personen oder Institutionen, die den Handballleistungssport in Celle erhalten wollen, bisher ihre Unterstützung angeboten haben“, so der SG-Interimsgeschäftsführer der Projektbeteiligten Celler Handballverein (CHV) und SV Garßen.

Den eigentlichen Höhepunkt des Saisonfinales in der 3. Tischtennis-Bundesliga Nord gab es erst nach dem letzten Spiel. Die Spieler des Meisters TuS Celle 92 verpassten ihrem Erfolgstrainer Frank Schönemeier eine Sektdusche, feierten dann mit ihren Anhängern und ließen den Abend im Garten ihres Edelfans Volkhardt Troschke feucht-fröhlich ausklingen. „Das haben sich die Jungs verdient“, sagte Teammanager Dieter Lorenz, der für sein unermüdliches Engagement als Dank ein Meistershirt von seinen Schützlingen geschenkt bekam. Der ungefährdete 6:2-Erfolg gegen den SV Siek geriet da fast zur Nebensache.

Oliver Schreiber 16.04.2018

Kopfschütteln am Seitenrand, Planlosigkeit auf dem Spielfeld: Die Handball-Oberliga muss in der kommenden Saison wohl auf die Frauenmannschaft des TuS Bergen verzichten. Gegen den Tabellenzwölften MTV Vater Jahn Peine verspielten die Grün-Weißen den möglichen Klassenerhalt mit einer 19:26- (8:15) Niederlage.

15.04.2018

Mit einem hart erkämpften 1:1 beim SV Essel hat der SC Wietzenbruch seine kleine Serie ausgebaut. Unter seinem neuen Trainer Eike Mach ist der Aufsteiger nun seit vier Spielen ungeschlagen und holte stattliche acht Punkte. „Unser bärenstarker Torwart Niels Petersen hat uns diesen wichtigen Punkt, der uns wieder ein Stück weiter von unten wegbringt, festgehalten“, stellte Trainer Eike Mach zu allererst die Leistung seines Schlussmannes in den Vordergrund.

15.04.2018