Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler Handballer plagen Personalsorgen
Sport Sport regional Lokalsport Celler Handballer plagen Personalsorgen
15:27 29.09.2017
Celle

HSG Adelheidsdorf-Wathl. –

TVV Neu-Wulmstorf

(Samstag, 19 Uhr)

Mit den Nordlichtern erwartet Wathlingen eine Mannschaft auf Augenhöhe, die erst ein Spiel bestritten hat. Das verloren sie gegen Adendorf, ein Team, gegen das auch Wathlingen knapp unterlag. Nach der deutlichen Niederlage in Seevetal will die HSG wieder in die Erfolgsspur zurückkehren und den ersten Heimsieg einfahren. Personell sieht es allerdings noch nicht ganz so gut aus. Ein dickes Fragezeichen steht hinter Einsatz von Lars Eichhorn. Ist er noch nicht wieder spielfähig, dürfte Wathlingen den Kader mit Akteuren aus der zweiten Mannschaft ergänzen. Co-Trainer Maik Sieverling ist sich sicher: „Wir werden alles geben und bedingungslos um die wichtigen Punkte kämpfen.“

MTV Eyendorf II –

VfL Westercelle

(Samstag, 17 Uhr)

Der VfL fährt mit einigen Sorgen in den Norden. Denn die Personallage ist angespannt: Dominik Klapproth ist verletzt, Ron Wolter und Maik Kelly angeschlagen, Dominik Müller krank. „Trotzdem wollen wir das auffangen und dort gewinnen“, ist sich das Spielertrainer-Duo Jan-Patrick Tiede und Michael Dümeland einig. Letzte Saison hat sich Westercelle gegen Eyendorf gut geschlagen, holte im Wellblechpalast einen Punkt und gewann zu Hause. Vielleicht zaubern die Verantwortlichen noch die eine oder andere personelle Überraschung aus dem Hut. Denn eine Sache ist den Trainern besonders wichtig: „Wir wollen möglichst früh viele Punkte holen, angesichts der vielen überraschenden Ergebnisse in der Liga bisher“, sagt Tiede. (mm)

Von Stefan Mehmke