Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler Kegler Tim Julian Schütte mit Niedersachsen auf Rang drei
Sport Sport regional Lokalsport Celler Kegler Tim Julian Schütte mit Niedersachsen auf Rang drei
17:09 01.11.2017
Quelle: Fremdfotos/eingesandt
peine

Beim Deutschlandpokal treten einmal jährlich die besten Kegler der sechs Bundesländer Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein gegeneinander an. Jeweils vier männliche und vier weibliche Starter zwischen 14 und 18 Jahren gehören zur Mannschaft.

Im ersten Spiel trumpften die Niedersachsen stark auf. Schütte war hier sogar Zweitbester aller Starter. Etwas durchwachsener startete das zweite Spiel für die Niedersachsen, in dem sie ihren Vorsprung einbüßten. Am zweiten Wettkampftag kämpften griffen die Niedersachsen noch einmal an und landeten am Ende hinter Schleswig-Holstein und Brandenburg.

Gelungener Saisonauftakt für die Kegler der SG Celle II: Im Lüneburger Kegelzentrum standen für die SG Celle II und TuS Bergen die ersten Saisonspiele der Herren-Bezirksliga auf dem Programm. Während Celle mit zwei Siegen und 5:1-Punkten erfolgreich starteten, musste sich Bergen bei zwei Niederlagen mit einem Punkt begnügen.

Vormittags gegen den TSV Danielsen ging Celle mit Manfred Zaton (880) und Tim Julian Schütte (888) bereits deutlich mit 52-Holz-Vorsprung in Führung. Alfred Marx (878) und dem Spielbesten Mario Büch (921) gelang es, den Sieg mit 82 Holz sicherzustellen (3567:3485/Einzelwertung: 20:16/3:0).

Bergen lag im Anstart gegen den KC Bomlitz trotz des starken Auftritts von Marcel Kockert (913) mit 17 Holz zurück, da Fabian Bielmann (864) nicht ganz mithielt. Gegen die starke Bomlitzer Schlussachse (912/905) hatten Frederik Mohr (895) und Reinhard Kockert (872) keine Chance (3544:3611/14:22/0:3).

Im Kreisduell konnten Pascal Strunk (855) und der Spielbeste Marcel Kockert (917) einen Vier-Holz-Rückstand nicht verhindern, da Zaton (874) und der erneut beste Celler Büch (902) dagegen hielten. Marx (869) und Schütte als Drittbester (895) des Spiels sicherten den knappen Celler Erfolg (3540:3528/18:18/1:2). Da Reinhard Kockert zwei Holz mehr als Manfred Zaton schob, erreichte Bergen in der Einzelwertung Gleichstand mit Celle. In diesem Fall geht der dritte Punkt an die Mannschaft des besten Einzelkeglers (Bergen/Marcel Kockert).

SG Celle III erster Tabellenführer in Bezirksklasse Süd: Tabellenführer der Bezirksklasse Süd nach dem ersten Spieltag ist die SG Celle III. Beim Heimspiel im Kegelcentrum des Vereins Celler Kegler lag Celle mit 3538 Holz vor Fortuna Unterlüß (3523) und Erika Faßberg (3521). Maßgeblichen Anteil am Celler Erfolg hatte Horst Becker, der als Einziger die 900-Marke übertraf (905). Ihm am nächsten kamen der Faßberger Andreas Schulz (897) und Oliver Helms (892) aus Unterlüß.

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt