Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler Kinder-Ruderer von HBC und RCEH gewinnen Landesentscheid
Sport Sport regional Lokalsport Celler Kinder-Ruderer von HBC und RCEH gewinnen Landesentscheid
16:29 15.06.2017
Jente Shipper, Sina Stumpf, Karl Neumann, Simon Schurian und Steuermann Erik Timm vom Ruderclub Ernestinum Hölty siegen mit großem Vorsprung im Mixed-Doppelvierer bei der Landesmeisterschaft. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle

Hannover. Beide Boote gewannen die Langstrecke über 3000 Meter mit deutlichem Abstand vor ihren Kontrahenten. Auf der 1000-Meter-Strecke am nächsten Wettkampftag mussten die HBC-Jungs im Doppelzweier beim Endspurt nochmal kämpfen, entschieden diesen allerdings für sich und gewannen zum zweiten Mal. Der Mixed-Vierer vom RCEH entschied das 1000-Meter-Rennen mit fast zwei Längen Vorsprung für sich. Für beide Boote geht es nun am 30. Juni nach Brandenburg an der Havel, wo der Bundeswettbewerb im Rudern stattfindet und die zwei besten Boote jeder Klasse aus jedem Bundesland gegeneinander antreten. Ebenfalls für den Bundeswettbewerb nominiert wurden Ole Schulz (zweiter Platz, 3000 Meter) und Vincent Kühn (zweiter Platz, 1000 Meter) von HBC.

Ole Vorderwülbecke (HBC) erreichte einen dritten Platz auf der Langstrecke und einen zweiten Platz auf der Kurzstrecke, Nils Schumann und Taake Röbbecke vom Celler Ruderverein (CRV) im Doppelzweier den vierten Platz auf 3000 Meter. Damit verpassten sie ebenso wie Finn Kniese (RCEH) knapp die Qualifikation für den Bundeswettbewerb.

Auch bei den Junioren gab es Grund zum Feiern: Marcel Büschel (HBC) gewann im Junioreneiner über 500 Meter und erreichte mit Niklas Bonecke (HBC) einen zweiten Platz. Valentin Koch (CRV) und Phillipp Kruse (CRV) erruderten sich ebenfalls Platz zwei. Chalotte Meyer (CRV) wurde Vierte.

Von CZ