Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler Leichtathleten ganz vorn
Sport Sport regional Lokalsport Celler Leichtathleten ganz vorn
11:46 02.09.2016
Celle

Ihre derzeit herausragende Form bestätigte einmal mehr Marie Dehning (W13) von der LG Celle-Land. Bei ihren ersten Landesmeisterschaften schmückten sie sich auf Anhieb mit zwei Goldmedaillen. Beim Speerwurf stand der Sieg der jungen Mehrkämpferin bereits nach dem zweiten Versuch fest. Mit ihrer Siegerweite von 37,29 Meter verbesserte sie gleichzeitig ihren erst vor einer Woche aufgestellten Kreisrekord nochmals um 69 Zentimeter. Ihr zweites Meisterstück gelang Dehning über die 800 Meter. Bis kurz vor der 400-Meter-Marke lief das Feld wie an der Perlenschnur gezogen, als Lotte Pensky (LG Braunschweig) von dritter Position kommend das Tempo verschärfte. Dehning folgte als Einzige. Als das Nachwuchs-Talent dann auf den letzten 100 Metern ihren Endspurt anzog, hatte ihre Konkurrentin keine Chance. Mit neuer persönlicher Bestzeit von 2:23 Minuten holte sie sich den zweiten Sieg.

Auch Jana Hoffmann (U20) von der LG UFO schien die Hitze nicht zu stören. Die amtierende Hallen-Vizelandesmeisterin über 400 Meter und Teilnehmerin bei den Deutschen Jugendmeisterschaften bestätigte ihre Klasse über 400 Meter und holte sich ebenfalls die Landesmeisterschaft in 58 Sekunden. Am zweiten Wettkampftag ging Hoffmann noch einmal über 200 Meter an den Start und überzeugte auch hier. Mit 25,85 Sekunden lief sie die zweitbeste Zeit und sicherte sich damit die Silbermedaille.

Die vierte Goldmedaille für den KLV Celle steuerte Malte Paschek (M15) von der LG UFO über 300 Meter bei. In Rostock bei den Norddeutschen Meisterschaften knapp an einer Bronzemedaille vorbeigeschrammt, klappte es diesmal besser. Mit zwei Hundertstelsekunden Vorsprung rettete er sich in 38,06 Sekunden mit neuer persönlicher Bestzeit als Erster ins Ziel.

Mit einer Silbermedaille im Hochsprung kehrte Jorma Blank vom LAZ Celle aus Delmenhorst zurück. Mit 1,83 Meter verpasste er seine persönliche Bestleistung um einen Zentimeter. Teamkamerad Christoph Meldau (M16) vom LAZ Celle stellte im Hochsprung mit 1,76 Meter seine persönliche Bestleistung ein und gewann die Bronzemedaille.

Auch außerhalb der Medaillenränge überzeugten die Celler Athleten mit guten Leistungen und Platzierungen. Vom LAZ Celle erreichte Mehrkämpferin Finja Meyer (W14) im Hochsprung und über 80 Meter Hürden das Finale. Im Hochsprung sprang sie mit 1,56 Meter und neuer persönlicher Bestleistung auf den fünften Platz. Über die Hürden hatte sie sich mit neuer Bestzeit von 13,25 Sekunden für den Endlauf qualifiziert und beendete diesen auf dem siebten Platz. Die 4x100-Meter-Staffel (U20) startete mit Merle Hansel, Chiara Schönfelder, Johanna Reisch und Leonie Otte. Erstmalig in dieser Besetzung laufend erreichten sie in 53,07 Sekunden den fünften Platz. Ihre erste Teilnahme an Landesmeisterschaften erlebten Dajana Flügge (W15) und Frida Maecker (W13, hochgemeldet auf W14). Beide starteten über 800 Meter und erzielten neue Bestzeiten.

Von der LG Celle-Land lief Marvin Rullmann über 80 Meter Hürden auf den vierten Platz. Zwei fünfte Plätze belegte Marvin im Kugelstoßen mit 10,20 Meter und mit neuer persönlicher Bestleistung von 30,13 Meter beim Diskuswerfen. Ebenfalls neue persönliche Bestleistung stellte er im Weitsprung mit 5,30 Meter auf und beendete diese Disziplin auf Rang sechs. Kaya Krüger (W14) startete über 2000 Meter und kämpfte sich in 7:31 Minuten auf den zehnten Platz. Daniel Warneke (U20) belegte in seinem Lauf über 800 Meter den achten Platz.

Von Alexander Hänjes