Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler Mini-Meister mit Spaß an Tischtennisplatte
Sport Sport regional Lokalsport Celler Mini-Meister mit Spaß an Tischtennisplatte
16:57 13.03.2018
Von Heiko Hartung
Kreisentscheid bei den Tischtennis-Mini-Meisterschaften: Die Sieger (von links) Tjorben Jörke, Ilias Nikolaou, Tom Hennek, Lotte Sagwitz und - Lea Söhnholz bekamen Urkunden verliehen. Quelle: Lukas Brinkop
Celle Stadt

„In Westercelle traten insgesamt leider nur 21 der möglichen 38 Kinder im Kampf um die Titel an, aber spannende Duelle und tolle Spiele sah man trotzdem“, sagte Mitorganisator Lukas Brinkop. Bei den Mädchen gab es nur drei Starterinnen insgesamt, so dass hier in einer Gruppe gespielt, aber getrennt gewertet wurde. Bei den elf- und zwölfjährigen Mädchen setzte sich Lotte Sagwitz vor Mia Wolf mit 3:0 durch. Bei den Neun- und Zehnjährigen war Lea Söhnholz die einzige Starterin. Bei den elf- und zwölfjährigen Jungen setzte sich sowohl in der Gruppe als auch im Finale Tjorben Jörke vor Aaron Rosenthal durch. Dritter wurde Michael Scholl vor Piet Zachert und Leon Mike Schröder.

Bei den Neun- und Zehnjährigen setzte sich Mattes Jörke vor Tom Hennek und Luke Jackson durch. Die weiteren Plätze gingen an Felix Friesen, Timon Worm und Luis Heinemann. Im Finale revanchierte sich Tom Hennek für die Niederlage in der Gruppe gegen Mattes Jörke glatt mit 3:0 und holte sich den Titel.

Die Konkurrenz der Jungen bis acht Jahre hatte die meisten Teilnehmer. In Gruppe 1 qualifizierten sich Ilias Nikolaou und Jan Koblmüller für die Hauptrunde, Justin Hinze und Leon Neugebauer mussten in die Trostrunde. In Gruppe 2 zogen Malte Schneider und Andreas Scholl ins K.o.-Feld ein, während Nikita Gerstner um die hinteren Plätze spielte. Hinze sicherte sich Platz fünf, Neugebauer wurde Sechster. Im Halbfinale triumphierten Nikolaou und Schneider. Das Finale ging dann klar an Nikolaou.

Damit vertreten Lea Söhnholz, Tom Hennek, Mattes Jörke, Luke Jackson und Felix Friesen sowie Ilias Nikolaou und Malte Schneider die Celler Farben beim Bezirksentscheid am 22. April in Adendorf.

Bei den Deutschen Judo-Einzelmeisterschaften der haben Judoka des SV Nienhagen in Herne bei den Damen zwei von insgesamt nur drei Medaillen für Niedersachsen erkämpft. Michelle Käckenmeister holte in der Gewichtsklasse bis 40 Kilogramm die Bronzemedaille, Anna Monta Olek sicherte sich in der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm sogar die Silbermedaille. „Beide Mädchen überzeugten vor allem durch ihren Kampfgeist“, freute sich ihr Trainer Maik Edling.

Heiko Hartung 13.03.2018

Fünf Landesmeistertitel, zudem ein Pokal für das beste U15-Nachwuchsteam – für die Westerceller Ju-Jutsuka lief es bestens bei den Titelkämpfen in Lüneburg. Insgesamt gingen am vergangenen Wochenende 214 Kämpfer aus 30 Vereinen auf die Matte. Vom VfL hatten sich zwölf Ju-Jutsuka von U10 bis U18 qualifiziert.

Heiko Hartung 13.03.2018

Fünf Silbermedaillen für das Trio vom Celler Schwimm-Club (CSC): Die Norddeutschen Master-Meisterschaften in Magdeburg waren für die Celler Wassersportler ein voller Erfolg. Roland Werner und Mandy-Karina Schmerder gewannen jeweils zwei Vizetitel. Karsten Zeiske holte ebenfalls Silber. Insgesamt traten über 400 Aktive aus 114 Vereinen der Landesschwimmverbände der Landesgruppe Nord zu den Titelkämpfen an.

Heiko Hartung 13.03.2018