Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler Motorradfahrer holen Vizemeistertitel auf der Langstrecke
Sport Sport regional Lokalsport Celler Motorradfahrer holen Vizemeistertitel auf der Langstrecke
17:25 11.10.2016
Die Celler Motorradfahrer Mario Mantai (links) und Thorsten Hohnemann setzten sich mit ihrem Team beim Langstreckencup durch. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Oschersleben

Bei dem Finallauf der 1000 Kilometer in Oschersleben gingen rund 50 Teams an den Start. Hohnemann gelang es in der Qualifikation, sich mit seiner schnellsten Runde vor das Team MSD – dem verbliebenen Rivalen um den Deutschen Meistertitel – zu positionieren. Damit sicherte sich das Team HMC eine optimale Ausgangsposition für das folgende Rennen über eine Distanz von 1000 Kilometern. Mit einem Sieg und einer schlechteren Platzierung des gegnerischen Teams MSD hätte der HMC noch den Meistertitel einfahren können.

Das Rennen begann mit einem üblichen Le-Mans-Start, die Fahrer liefen also zu ihren Fahrzeugen. Der Startfahrer Hohnemann übergab mit einem souveränen ersten Turn nach 45 Minuten als Viertplatzierter an Pudlo – direkt hinter dem Titelrivalen MSD.

Pudlo überzeugte ebenfalls mit einer starken Leistung und übergab nach weiteren 45 Minuten als Vierter an Mantai. Der Celler absolvierte seine Runden genauso gekonnt, sodass das HMC-Team nach den ersten zweieinhalb Stunden die vierte Gesamtposition hielt. Die vier führenden Teams begegneten sich auf Augenhöhe.

Dann legte ein Defekt Mantais Rennmotorrad lahm. Hohnemann und Pudlo mussten die letzten zwei Drittel der Renndistanz allein bestreiten. Doch auch Pudlo erlebte einen Zwangsstopp wegen seiner Kette, Hohnemann übernahm. Durch den ungeplanten Stopp reihte sich das Team des HMC als Neunter wieder ins Renngeschehen ein.

Durch sehr gute Rundenzeiten in den restlichen vier Stunden und einer überragenden Motivation des gesamten Teams gelang es dem HMC, mit Mario Mantai als Schlussfahrer auf Hohnemanns 200 PS-starkem Rennmotorrad als Dritter das Rennen zu beenden. Dieser Erfolg sicherte dem HMC-Team den zweiten Platz in der Gesamtwertung und damit den Deutschen Vizemeistertitel.

Die drei Fahrer sowie das Boxenteam um Jörg Nass waren mit dem Gesamtergebnis sehr zufrieden. „Nächstes Jahr gehen wir wieder an den Start und wir wollen den Titel“, kündigte Hohnemann an. „Leider habe ich mich Anfang der Saison am Lausitzring durch einen Sturz schwer verletzt und konnte zwei Rennen nicht fahren. Vermutlich hat uns das den Titel gekostet.“

Von Amelie Thiemann