Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler Nachwuchs glänzt bei Bremer Ruderregatta
Sport Sport regional Lokalsport Celler Nachwuchs glänzt bei Bremer Ruderregatta
17:03 14.05.2018
Die Sportler vom Hermann Billung (Foto) und dem Celler Ruderverein sind gestartet. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle Stadt

Bei den Senioren musste in diesem Jahr zum ersten Mal Mattis Spiller (CRV) an den Start. Im Doppelvierer der Senioren und mit seinem Doppelzweierpartner Jannis Romanowski (Hildesheimer Ruder Club) bezwang er eindeutig das restliche Feld. Hailie-Jade Pierié (CRV) musste sich trotz hartem Kampfs im Leichtgewichtseiner U17 geschlagen und sich zwei Mal mit dem fünften Platz zufrieden geben. Ole Spiller (CRV) dominierte das Feld ähnlich wie sein Bruder Mattis. Er setzte sich vom Start weg in seinem Einer-Rennen U17 an die Spitze des Feldes und ließ den Abstand nur noch größer werden. Mit seinem Zweierpartner Finn Lindemann (Hermann Billung) wurde Ole Spiller Zweiter. Der geplanten Teilnahme an den Deutschen Junioren-Meisterschaften steht nichts im Wege.

Bei den B-Junioren lagen Lindemann und Jan Weber (Hermann Billung) jeweils in ihren Einer-Rennen bis über die 1000-Meter-Marke hinaus in Führung, wurden am Ende doch noch knapp vor dem Ziel eingeholt. Sie wurden jeweils Dritter. Im Doppelzweier holten Niklas Bonecke und Jascha Klotz (beide Hermann Billung) nach Startschwierigkeiten in einem Schlussprint den dritten Platz bei den A-Junioren.

Ole Vorderwülbecke (Hermann Billung) fuhr mit seinem Zweierpartner Philipp Bethke (RC Wiking Lüneburg) ebenfalls die 1500-Meter-Distanz und wurde an beiden Renntagen im Doppelzweier Vierter und Dritter. Ein kurzer Strauchler der Zweitplatzierten ließ am zweiten Renntag den Abstand allerdings auf unter eine Sekunde schrumpfen. Auch im Einer hatte Vorderwülbecke kein größeres Glück und belegte den vierten und dritten Platz.

Im Doppelzweier U17 fehlten Taake Röbbecke (CRV) und Julius Wiebke (Ruderverein Uelzen) noch die Konstanz und das Training, weshalb sie es auch nicht schafften, über einen vierten Platz hinaus zu kommen. Im Einer erkämpfte sich Röbbecke einen guten dritten Platz, verpasste aber knapp den zweiten. Im Doppelzweier mit Julius Wiebke (CRV) musste sich Röbbecke erneut mit dem vierten Rang abfinden. Den Frust über die beiden verpassten Plätze ruderte er sich im Einer von der Seele, als er klar seine Gegner abhängte und sich so den Sieg sicherte. Auch Leo Schmied (CRV) musste sich mit einem vierten Platz im Einer-U17 geschlagen geben.

Auch die Jahrgänge 2004 konnten auf den 700 Meter überzeugen. So gewannen Ole Schulz und Pauline Ricker (beide Hermann Billung) ihre jeweiligen Einer-Rennen. Auch Jonathan Fritz (Hermann Billung) fuhr ein gutes Rennen, verlor aber am Ende doch knapp gegen den Erstplatzierten. Bei den 13-jährigen Jungen im Einer erreichte Emil Scheerschmidt (CRV) auf der Langstrecke über 2500 Meter und 700 Meter jeweils einen klaren zweiten Platz.

Auch die Jahrgänge 2004 haben auf den 700 Metern überzeugt. So gewannen Ole Schulz und Pauline Ricker (beide Hermann Billung) ihre jeweiligen Einer-Rennen. Auch Jonathan Fritz (Hermann Billung) fuhr ein gutes Rennen, verlor aber am Ende doch knapp gegen den Erstplatzierten.

Auf der 300-Meter-Sprintdistanz haben sich Percy Cox und Ole Ahlvers (beide Hermann Billung) gegen ihre Konkurrenz durchgesetzt. Im Doppelzweier erkämpften sich die beiden auf den 700 Metern, genauso wie Mitstreiter Liam Kralish und Tim Abraham (beide Hermann Billung), den zweiten Platz. (bau)

Was für eine Saison: Am letzten Spieltag verpasste Handball-Verbandsligist SV Altencelle nach einem 31:36 (14:13) gegen MTV Braunschweig II den sportlichen Klassenerhalt. Dennoch bleibt der SVA in der Verbandsliga, denn nach dem MTV Soltau verzichtet auch der MTV Embsen endgültig auf die Meldung zur Liga. Folglich steigen die beiden MTVs ab, der SVA bleibt drin.

14.05.2018

Am letzten Spieltag in der Handball-Landesliga der Männer hat der MTV Müden einen glanzlosen Sieg gegen den bereits feststehenden Absteiger SV Teutonia Uelzen/Salzwedel gefeiert und damit den fünften Platz gefestigt. Bestes Celler Team auf Platz vier bleibt aber TuS Bergen trotz der Schlappe bei TuS Jahn Hollenstedt. Wieder zurück in die Regionsoberliga geht es für den HBV 91 Celle, der auch am letzten Spieltag bei SG Südkreis Clenze verlor.

14.05.2018

Zwei Schwimmteams des Celler Hölty-Gymnasiums haben sich beim Bezirksentscheid des Schulwettkampfes „Jugend trainiert für Olympia“ im Wietzer Hallenbad für den Landesentscheid in Hannover qualifiziert. Auch eine Mannschaft des Hermann-Billung-Gymnasiums (HBG) schaffte die Qualifikation.

Heiko Hartung 14.05.2018