Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler Nachwuchsskater auf Landesebene erfolgreich
Sport Sport regional Lokalsport Celler Nachwuchsskater auf Landesebene erfolgreich
18:30 29.01.2014
Da ging die Post ab. Die drei Celler Jugendläufer beim Start mit Lukas Schramm, Frederick Oehlmann, Martin Rumpf (von links). Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Lingen

Die Anfrage des Vereinsvorsitzenden des Skate-Teams Thomas Rumpf an den Sportausschuss des Kreistages, ob es den Speedskatern erlaubt würde, auch in großen Turnhallen zu trainieren, will der Sportausschuss prüfen. Die Verwaltung hingegen reagierte prompt und brachte an allen Hallen erst einmal Verbotsschilder für Inlineskater an. „Wenn die Landkreisverwaltung nur halb so schnell Sport ermöglichen würde, wie er ihn unterbindet, hätten wir viel gewonnen“, kommentiert Rumpf diesen Vorgang und fügt hinzu: „Dieses Verhalten ist unmöglich. Fakten zu schaffen, während der Sportausschuss einstimmig beschlossen hat, sich mit der Sache zu befassen!“

In Lingen kennt man diese Probleme nicht. Hier stand der Jugend des niedersächsischen Rollsport- und Inlineverbandes eine große Dreifeldturnhalle zur Verfügung. 50 Teilnehmer hatten zu den Rennen in den verschiedenen Altersklassen gemeldet. Die Celler stellten das größte Team. Teilweise machten sie in den älteren Altersklassen aus der Veranstaltung aber eine Vereinsmeisterschaft mit Gästen.

Am spannendsten ließen es die 14-/15-Jährigen werden. Hier entschied Frederick Oehlmann den Einzelsprint vor seinen Vereinskameraden für sich. Das gemeinsame Sprintrennen gewann aber Lukas Schramm, so dass die Entscheidung beim Langstreckenrennen fallen musste. Hier schenkten sich die Celler gegenseitig nichts, so dass der Schiedsrichter sogar einige Verwarnungen aussprechen musste. Am Ende hatte der dritte Celler Martin Rumpf die Nase vorn und schob sich noch dank guter Ausdauerleistung auf Rang zwei vor. Der Landesmeistertitel ging aber an Lukas Schramm, Dritter wurde Frederick Oehlmann.

Auch die Junioren-B des STC hatten das Renngeschehen fest im Griff. Julia Bönig sicherte sich überlegen den Sieg bei den Damen, während Daniel Rumpf und Thilo Hancke den Titel der Herren unter sich ausmachten. Die beiden Freunde zeigten dem Publikum begeisternde Rennen, bei denen Daniel Rumpf am Ende siegte. Zusätzlich durfte er sich über den Sonderpreis für die schnellste Runde der gesamten Veranstaltung freuen.

Im Rennen der männlichen Schüler-A gewann Jan Breithaupt Bronze, genauso wie Jantine Schramm bei den Schülerinnen-B. Auch die jüngsten Celler, die Schüler-C, machten es ihren Vorbildern nach und beteiligten sich am Medaillensammeln. So kam Titus Hein zu einer Silbermedaille und Josefine Oehlmann gewann bereits bei ihrer ersten Landesmeisterschaft eine Bronzemedaille.

Dass die Celler-Junioren ohne ausreichende Trainingsgelegenheit relativ gut in der Halle zurechtkamen, ist auch den Eltern und Betreuern zu verdanken, denn insgesamt über 5000 Kilometer sind sie an den vergangenen Wochenenden dieses Winters zu den Trainingsangeboten in den großen Hallen anderer Vereine und des Verbandes gefahren.

Auch die Skater des MTV Beedenbostel durften sich über einen kompletten Medaillensatz freuen: Friederieke Dobberkau, Mattheo Krümmel und Maret Behr gewannen Gold, Silber und Bronze.

Von CZ