Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler Oberligisten wollen Minikrise beenden
Sport Sport regional Lokalsport Celler Oberligisten wollen Minikrise beenden
17:50 19.02.2015
Von Uwe Meier
Celle Stadt

TuS Bergen –Northeimer HC(Samstag, 19.30 Uhr)

Bergens Coach Dominik Blancbois will von einer Krise nichts wissen. „Es war doch klar, dass es mal einen kleinen Einbruch gibt“, sagt er angesichts von zwei Niederlagen in Folge. Zuletzt habe er zudem beobachtet, dass es wieder aufwärtsgehen wird. „Das war schon gegen Rosdorf-Grone so“, sagt Blancbois. „Mit ein bisschen mehr Cleverness gewinnen wir solch ein Spiel.“ Und so ist er davon überzeugt, dass sie Minikrise am Samstag in der Heisterkamphalle ein Ende finden wird. Seine Zuversicht baut Blancbois auch darauf, dass sich die personelle Schieflage behoben ist.

Allerdings ist die Aufgabe, die sich der Berger Mannschaft dabei stellt, nicht zu verachten. Nach einem schwachen Saisonstart befindet sich die Northeimer Mannschaft in den vergangenen Wochen deutlich im Aufwind. Mit vier Siegen in Folge kletterte der letztjährige Meister aus der unteren Tabellenregion heraus und rangiert mit nur einem Punkte Rückstand auf Rang vier auf dem siebten Tabellenplatz. Eine Entwicklung, die Blancbois aber nicht schocken kann. „Angst braucht man deshalb aber nicht zu bekommen“, sagt der Coach angesichts der Northeimer Erfolgsserie. Im Anschluss an das Spiel haben sich die TuS-Spielerin für die Zuschauer eine Überraschung einfallen lassen.

SV Garßen-Celle II –Hannoverscher SC(Sonntag, 16 Uhr)

Gleich zweimal innerhalb von nicht ganz 48 Stunden muss die Garßener Zeitligareserve aufs Feld. Bereits heute um 20.30 Uhr ist das Team von Trainerin Renee Verschuren in einem Nachholspiel zu Gast beim Ligadritten HSG Plesse-Hardenberg. Beim in Bovenden beheimateten Gegner sind die Gäste nur in der Außenseiterrolle. Die HSG blieb seit Ende November sieben Mal in Folge ohne Niederlage.

Daher liegen die Hoffnungen auf etwas Zählbares der Garßener Mannschaft, die in der Tabelle auf Rang acht abgerutscht ist, auf der Partie am Sonntag in der HBG-Halle. Zwar unterlag das SVG-Team im Hinspiel gegen den Hannoverschen SC im Hinspiel 23:27. Doch in heimischer Umgebung zeigten die Garßenerinnen bisher ihre stärksten Leistungen und verbuchten so fünf ihrer acht Saisonsiege.