Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler Ruderer Peter Kluge selbstbewusst zur EM nach Glasgow
Sport Sport regional Lokalsport Celler Ruderer Peter Kluge selbstbewusst zur EM nach Glasgow
12:05 18.07.2018
Von Christoph Zimmer
Hier bin ich: Peter Kluge ist zurück im Team des Deutschlandachters. Quelle: Unbekannt
Celle Stadt

Nach dem vierten Platz in Belgrad (Serbien) und Rang drei in Linz (Österreich) war Australien der Sieg in Luzern nicht zu nehmen, der deutsche Vierer kam auf Platz sechs in Ziel. „Wir waren alles andere als abgeschlagen“, sagte Kluge. Hinter dem amtierenden Weltmeister aus Australien kämen „sieben, acht Nationen mit Chancen auf die nächsten Plätze“, sagte Kluge. Den deutschen Vierer zählt er eindeutig zu den Medaillenkandidaten in Glasgow.

„Bei diesem hochkarätig besetzten Feld sind sie die ersten 500 Meter zu harmlos angegangen“, sagte Bundestrainer Tim Schönberg. Kluge selbst spüre auch die Gesamtbelastung der Weltcupsaison. „Nach dem Finale war ich ganz schön platt“, sagte der Celler. Im Bundesstützpunkt des Deutschen Ruderverbands in Dortmund bereitet er sich jetzt auf die Europameisterschaft vor. „Ich habe einen gesunden Respekt vor den Gegnern. Aber ich freue mich sehr auf Glasgow.“

Klaus Scheerschmidt, der Heimtrainer von Kluge, traut ihm eine Medaille in Glasgow zu. „Australien ist sicher eine Klasse für sich. Aber dahinter ist alles offen“, sagt Scheerschmidt. „Am Ende entscheidet die Tagesform.“

Mit einem guten Abschneiden bei der Europameisterschaft will sich Kluge auch für die Weltmeisterschaft im bulgarischen Plowdiw vom 8. bis 16. September empfehlen. Und auch der Olympiatraum, von Tokio 2020, lebt weiter. „Der Weg ist lang und steinig“, sagt Kluge. In Glasgow will er einen weiteren Schritt machen.

Das Ziel liegt schon vor Augen, doch Autos versperren den freien Weg an der Zöllnerstraße. Die Karossen stehen in mehreren Reihen. Ein Durchkommen? Nahezu unmöglich. Also alle Kräfte mobilisieren, auf die Blechlawine zurennen und dann auf die Abdeckung springen. Von Motorhaube zu Motorhaube hüpfend, rückt das Ziel endlich immer näher. Was jetzt noch nach einem Ausflug in die Welt der Fantasie klingt, wird in gut elf Wochen der Realität entsprechen. Denn am Sonntag, 30. September, wird sich die Celler Innenstadt in einen großen Hindernis-Parcours verwandeln.

17.07.2018

Er ist mit dem klaren Ziel, sich auf dem Siegertreppchen zu platzieren angetreten, und hat sein Vorhaben auch in die Tat umgesetzt. Lothar Piehl vom Celler Ruderverein (CRV) hat seine Leistung bei der Deutschen Masters-Meisterschaft mit einer Gold- und Silbermedaille gekrönt.

17.07.2018

Zur neuen Saison tauscht Tarek Gibbah den schwarz-gelben Trainingsanzug des VfL Westercelle gegen die rote Kluft seines neuen Vereins: Der Jugendtrainer wechselt in das Nachwuchsleistungszentrum von Bundesligist Hannover 96, wo der B-Lizenz-Inhaber dem Trainerteam der U14 angehören wird.

16.07.2018