Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler Skater Daniel Rumpf in Hamburg schnellster Junior
Sport Sport regional Lokalsport Celler Skater Daniel Rumpf in Hamburg schnellster Junior
11:09 05.07.2018
Die Speedskater Daniel (rechts) und Martin Rumpf waren in Hamburg die schnellsten Celler. Quelle: Sonja Rumpf (Archiv)
Celle Stadt

Es ist schon eine besondere Stimmung im Hamburg, wenn sich am Sonntagmorgen 12.000 Sportler auf der Reeperbahn versammeln, um sich auf die 21,1 Kilometer lange Runde um die Alster zu machen. Den Auftakt machten die etwa 500 Inlineskater, die vor den Läufern auf die Strecke geschickt wurden.

Von der internationalen Konkurrenz ließ sich Martin Rumpf überhaupt nicht beeindrucken, er übernahm am Start gleich die Führung. Im langen Anstieg zur Elbchaussee zerfiel das Feld, nur die Celler Martin, Daniel und Thomas Rumpf konnten in der 25-köpfigen Spitzengruppe folgen. Anschließend führte die Strecke zur Fischmarktabfahrt, rasend schnell stürzten sich die Inlineskater mit bis zu 60 Stundenkilometern zum Hafen hinunter. Nach der Hälfte der Distanz kamen dann die entscheidenden Attacken der Spitzenläufer. Die große Gruppe zerriss, Daniel und Martin Rumpf sprinteten am Ziel in der zweiten Gruppe um die Plätze. Insgesamt Platz zwölf belegte Daniel Rumpf, knapp vor seinem Bruder Martin, der damit schnellster Junior wurde. Den Gesamtsieg holte sich der italienische Ex-Weltmeister Giacomo Cuncu. Rainer Rudolph sorgte für einen weiteren Celler Erfolg, er gewann überlegen die Wertung der Altersklasse der über 70-jährigen Herren.

Bei den Damen überzeugte Martina Smutek. Sie wurde Dritte der Altersklasse 30 (Gesamtplatz 17). Nur elf Sekunden nach ihr erreichte die Beedenbostelerin Friederike Dobberkau als Vierte der Jugendwertung das Ziel. (ha)

Ergebnisse der Celler Teilnehmer:

Damen: 17. Martina Smutek (Skateteam Celle), 41:57,31 Minuten (3. Platz W30); 21. Friederike Dobberkau (MTV Beedenbostel) 42:08,13 (4. Platz Jugend); 27. Dörthe Schulze-Berge (STC), 45:00,24 (5. Platz W40); 28. Dunja Arentsen (STC), 45:02,69 (6. Platz W40).

Herren: 12. Daniel Rumpf (STC), 35:28,91 (5. Männer Hauptklasse); 16. Martin Rumpf (STC), 35:30,99 (1. Platz Junioren); 34. Thomas Rumpf (STC), 38:30,34 (5. Platz M50), 45. Sebastian Felstermann (STC), 40:00,88 (11. Platz M40); 87. Rainer Rudolph (STC), 45:03,99 (1. Platz M70), 109. Janus Brachmann (STC), 47,06,00 (26. Platz M50).

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt

Drei Triathleten vom MTV Müden/Örtze machten sich auf den Weg, um sich bei den Landesmeisterschaften über die Mitteldistanz mit einer insgesamt 185-köpfigen Konkurrenz zu messen. Mit zwei Titeln und einem dritten Platz kehrten Friederike Koch, Torsten Münchow und Bernd Fredelake vom Oldenstädter See in Uelzen zufrieden zurück. Sie hatten über 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und einen Halbmarathon voll überzeugt.

Uwe Meier 04.07.2018

Die lange Reise zu den deutschen Meisterschaften U23 in Heilbronn hat sich für die Frauenstaffel der Leichtathletikgemeinschaft UnterlüßFaßbergOldendorf (LG UFO) auf jeden Fall gelohnt. Die 4x400-Meter-Staffel holte dort zwar „nur“ den 16. Platz. Doch mit der gelaufenen Zeit hat sich das junge UFO-Team für U20-Meisterschaften qualifiziert.

Uwe Meier 04.07.2018

Die Celler Leichtathletik ist nicht nur im Jugendbereich gut aufgestellt. Auch die „Alten“ mischen noch kräftig mit. Bei den deutschen Seniorenmeisterschaften in Mönchengladbach waren mit Gustav Peters (LAZ Celle), Ingo Heinze (SV Nienhagen) und Ted Spitzer (MTV Eintracht Celle) drei heimische Athleten erfolgreich vertreten. Sie brachten eine silberne und eine bronzene Medaille mit nach Hause.

Uwe Meier 04.07.2018