Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler Skater erfolgreich: Dobberkau holt Landesmeister-Titel
Sport Sport regional Lokalsport Celler Skater erfolgreich: Dobberkau holt Landesmeister-Titel
20:07 11.07.2014
Friederike Dobberkau vorne rechts, Foto: Fina Heckel Quelle: Fina Heckel
Celle Stadt

Mit einem Titel und einer Bronzemedaille kehrten die vier Skater des MTV Beedenbostel vom Lechtinger Skate-Event mit Landesmeisterschaft der Kinder und Jugendlichen bis 15 Jahre zurück. Auch das Skate Team Celle war am Start und stellte mit seinen zwölf Startern eine der größten Mannschaften. Die Celler sicherten sich zwei Silber- und drei Bronzemedaillen.

Bei dem Wettkampf liefen Skater aus dem niedersächsischen Kids-Cup und dem nordrhein-westfälischem Young Star Cup um die Plätze.

Alle Teilnehmer mussten einen Einzelsprint über 130 Meter und einen Gruppensprint über 400 Meter absolvieren. Für die 12- bis 15-Jährigen kam dann noch die Langstrecke von sechs Kilometer dazu. Und die hatte es in sich.: Der Kurs ging durch Lechtingen und Umgebung mit vielen Kurven, An- und Abstiegen bei fast 30 Grad Celsius im Schatten. Die beiden MTV-Skaterinnen Maret Behr und Nadine Teschner (beide Jahrgang 1999) zeigten aber Durchhaltevermögen. Behr überzeugte mit ihrer konstant guten Leistung und holte sich den vierten Platz in der Landesmeisterschaft, Teschner, die zum ersten Mal im Kids Cup startete, sicherte sich den siebten Platz.

Bei den Schülerinnen (2003/2004) siegte Friederike Dobberkau im Einzel- und Gruppensprint. Bei der Langstrecke über 1000 Meter musste sie sich Dobberkau zwar mit 0,9 Sekunden Abstand geschlagen geben, konnte das aber gut verschmerzen, da sie sich mit dem zweiten Platz in der Langstrecke den Gesamtsieg und den Titel der Landesmeisterin sicherte.

Beim Skate Team Celle lieferten sich – wie üblich – die ältesten Jungs ein Duell um die Medaillen. Beim Einzelsprint war Frederik Oehlmann der schnellste und er schaffte es sogar den mehrfachen Landesmeister Raffael Bausch aus Gifhorn in seine Schranken zu weisen. Im anschließenden 400-Meter-Rennen gab es dann die Revanche. Im entscheidenden 6000-Meter-Rennen war Martin Rumpf der schnellste Celler, aber mit den besseren Sprintergebnissen sicherte sich Lukas Schramm die Bronzemedaille hinter Frederik Oehlmann.

Jan Breithaupt kam bei den Schülern A zu einer Bronzemedaille, während sich Matti Reitz mit dem Beedenbosteler Krümmel einen packenden Kampf um die Medaillen der Schüler-B lieferte. Im Sprint konnte sich der Celler als schnellster durchsetzten. Über 400 Meter hatte dann Krümmel die Rolle vorn, aber Reitz setzte sich im abschließenden und entscheidenden 1000-Meter-Rennen durch. So gingen Silber und Bronze in den Landkreis Celle.

Für eine weitere Medaille sorgte die jüngste Celler Teilnehmerin an den Landesmeisterschaften. Josefine Oehlmann errang Bronze der Schülerinnen C.

Bei den Erwachsenen kam Daniel Rumpf am besten mit den schwierigen Verhältnissen zurecht. Als Gesamt 18. des Rennens gewann er die Wertung der Junioren B vor seinem Vereinskameraden Thilo Hancke. Thomas Rumpf erreichte Rang zwei der AK50, während Martina Smutek Dritte der Damen über 30 wurde.

Von Johanna Müller