Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler Speedskater rollen allen davon
Sport Sport regional Lokalsport Celler Speedskater rollen allen davon
15:09 25.04.2018
Martin Rumpf (großes Bild) vom Skate-Team Celle war Tagesschnellsterauf den Langstrecken. Bei den Frauen setzte sich Friederike Dobberkauvom MTV Beedenbostel in der Altersklasse Youth durch. Quelle: Sonja Rumpf (2)
Celle Stadt

Lingen. Die Überlegenheit der Sportler aus dem Celler Land wurde vor allem in den oberen Altersklassen deutlich. Souverän holte sich Martin Rumpf den Tagessieg und Landesmeistertitel der Junioren. Er deklassierte seine Konkurrenz fast nach Belieben und überzeugte insbesondere über die Langstrecken. Genauso überzeugend entschied Felix Byrne seine drei Läufe in der Altersklasse der Kadetten mit klaren Start-Ziel-Siegen im Alleingang für sich. Sein jüngerer Bruder Malte musste sich da schon etwas mehr anstrengen, um die Gegner aus dem Westen der Bundesrepublik in Schach zu halten. Aber auch er durfte sich am Ende der Wettkämpfe über einen knappen Tagessieg und den Landesmeistertitel freuen. Bei den Damen stand Friederike Dobberkau vom MTV Beedenbostel den Cellern in nichts nach und setzte sich in der Altersklasse Youth durch. Hier sammelte Anja Rumpf noch zusätzlich die Bronzemedaille der Landesmeisterschaft ein.

Für Spannung war einmal mehr im Rennen der männlichen Schüler-B gesorgt, da hier allein schon das Skate-Team Celle sieben Sportler an den Start schickte. Der Sieg im Geschicklichkeitswettbewerb ging überraschend an Matti Brinkmann aus Celle vor seinem Vereinskameraden Janek Weber. In der anschließenden Sprintausscheidung über 120 Meter mussten sich aus den 17 gemeldeten Sportlern über Qualifikation, Viertel- und Halbfinale die vier schnellsten für das Finale qualifizieren.

Immerhin bis ins Halbfinale waren Matti Brinkmann und Lennart Aldag aus Beedenbostel vorgestoßen, mussten hier aber unter anderen den beiden Cellern Janek Weber und Luca Heinemeier den Vortritt lassen. Im Finale kam Janek Weber zu Sturz. Der Lauf wurde auf Grund dessen zwar wiederholt, aber für den leicht verletzten Janek Weber war nichts mehr drin. Dafür sprang sein Vereinskamerad Luca Heinemeier in die Bresche und setzte sich gegen starke Konkurrenz aus Bochum und Buer überraschend durch.

Im abschließenden Langstreckenrennen über 1000 Meter musste er sich nur um Sekundenbruchteile geschlagen geben, während Lennart Aldag sich gegen Matti Brinkmann bei den Verfolgern durchgesetzt hat. Nach Auswertung aller Rennen stand Matti Brinkmann durch seinen glänzenden Rollgewandtheitslauf als neuer niedersächsischer Landesmeister fest. Rang zwei ging an Lennart Aldag aus Beedenbostel vor dem nächsten Celler, Luca Heinemeier. Dem verletzten Titelverteidiger Janek Weber blieb nach dem Verzicht auf den Start über 1000 Meter nur Rang vier.

In der gleichen Altersklasse der Damen kam es im Kampf um die Landesmeisterschaft zu einem Duell zwischen den beiden Cellerinnen Greta Hein und Sidney Wöhler. Im zahlenmäßig am stärksten besetzten Wettkampf schaffte nur Greta Hein den Einzug ins Finale der vier schnellsten Sprintinnen, nachdem sich Sidney im Rollgewandtheitslauf knapp vor Greta platziert hatte. Auf der abschließenden Langstrecke entschied Sidney Wöhler das vereinsinterne Duell dann für sich, so dass sie am Ende knapp den Landesmeistertitel vor ihrer Vereinskameradin gewann.

Im Rennen der Schüler-C konnte Louis Runge einen weiteren Landesmeistertitel nach Celle holen. Bei den jüngsten Sportlern, noch ohne Landesmeisterschaftswertung, belegte Ben Jorek aus Celle den zweiten Rang.

Eleganz trifft auf Impulsivität: In der Dressur, Geländefahrt und Kegelparcours zeigten die Fahrer und Pferde beim Turnier in Nienhagen am vergangenen Wochenende Stil, Geschick und rasante Galoppe. Mehr als 40 Gespanne fuhren um Medaillen und Schleifen. Ausgeschrieben waren Prüfungen auf A-Niveau für Ein- und Zweispänner. In der Gesamtwertung siegte Wilfried Hilse (RV Eicklingen) bei den Einspännern mit seinem Pferd „Electra H“, Kerstin Prinz-Stelzer (RV Eicklingen) belegte den fünften Platz, darauffolgend sicherte sich Andrea Heins (PSG Nienhagen) den sechsten Platz.

24.04.2018

Wenn am 15. Juli im rumänischen Cluj die Jugend-Europameisterschaften beginnen, wird auch ein Spieler des Tischtennis-Drittligisten TuS Celle 92 im Deutschland-Trikot auf Medaillenjagd gehen. Cedric Meissner gewann am Sonntag in Berlin die nationalen Titelkämpfe im Jungen-Einzel und erspielte sich damit die von Bundestrainer Zhu Xiaoyong aus Düsseldorf im Vorfeld ausgelobte EM-Fahrkarte für den deutschen Meister.

24.04.2018

Der Countdown zu den Deutschen Meisterschaften im Wildwasserrennsport-Classic läuft. Bevor sich die Sportler der Kanu-Gesellschaft-Celle (KGC) in rund zwei Wochen im österreichischen Lofer in die Fluten stürzen, haben sie erst einmal kräftig Selbstvertrauen beim Abfahrtsrennen auf der Oberalster in Hamburg getankt. Mit jeweils vier Siegen standen Jonas Gläsmann und Olaf von Hartz auf dem Treppchen, gefolgt von Alina und Tobias Zimmer mit je drei ersten Plätzen, Manuel Gläsmann, der zweimal Gold holte, und Greta Zietz mit einem Sieg.

24.04.2018