Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler Teams mit Volldampf
Sport Sport regional Lokalsport Celler Teams mit Volldampf
15:57 06.03.2015
Andrea Colditz will mit der HSG Lachte-Lutter II den TSV Nettelkamp besiegen. Quelle: Benjamin Westhoff
Celle Stadt

Denn die „Lalus“ treffen auf den sehr robusten TSV Nettelkamp. Zur gleichen Zeit tritt die HSG Adelheidsdorf-Wathlingen bei TuS Ebstorf an und will weitere wichtige Punkte sammeln.

HSG Lachte-Lutter II –

TSV Nettelkamp

(Sonntag, 15 Uhr)

Unter der erfahrenen Leitung des Gespanns Röhrs/Weyeneth dürfte sich ein spannendes Spiel zwischen dem Zehnten und dem Siebten entwickeln. Was im Hinspiel allerdings nicht passierte, dann da verlor Lachte gleich mit 11:26. „Wir werden erneut versuchen, unseren Fans in heimischer Halle mit viel Einsatz ein gutes Spiel zu bieten“, sagt Betreuer Klaus-Dieter Eggelsmann und ist durchaus optimistisch.

Und vielleicht gelingt dem Schlusslicht gegen die körperlich sehr robusten und rustikal deckenden Gäste ja eine Überraschung. Zumal Eggelsmann nach wie vor bekräftigt, wie gut die Stimmung in der Mannschaft ist. Da Ausfälle nicht zu vermuten sind, könnte Lachte mit einem Sieg tatsächlich wieder der Anschluss gelingen.

TuS Ebstorf –

HSG Adelheidsdorf-Wathl.

(Sonntag, 15 Uhr)

Der Lokführer des HSG-Expresses ist hoch motiviert: „Wir gehen mit Volldampf in das wichtige Spiel“, kündigt Coach Bernd Timm an. Und er denkt zurück – gerne sogar. Denn das Hinspiel war gut (22:17 für Wathlingen) – und das letzte Spiel auch (29:20-Derbyerfolg gegen Lachte-Lutter).

Jetzt muss der Tabellenneunte aber auch nachlegen. Mit einem Sieg gegen den Vierten bestünde tatsächliche eine realistische Chance auf eben jenen vierten Rang. Hoffnung macht das gute Training trotz Grippewelle, dass das Team und Timm nutzte, um so einiges einzustudieren. „Wir werden wieder alles geben und wollen das Hinspiel-Ergebnis wiederholen. Wer die bessere Tagesform hat, wird als Sieger das Feld verlassen“, sagt der Coach.

Von Stefan Mehmke