Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler Ted Spitzer holt Gold und Bronze im Fünfkampf bei Deutscher Meisterschaft
Sport Sport regional Lokalsport Celler Ted Spitzer holt Gold und Bronze im Fünfkampf bei Deutscher Meisterschaft
17:54 13.09.2016
Von Christopher Menge
Celle Stadt

Eine Woche nach dem Sieg bei den Landesmeisterschaften startete Spitzer bei den Deutschen Meisterschaften. Nach der ersten Disziplin lag er auf Platz zehn, nach der dritten auf Platz acht und nach der vierten Disziplin sogar wieder nur auf Platz zehn. Dabei waren drei der ersten Disziplinen für Spitzers Verhältnisse sogar gut und besser als bei den Landesmeisterschaften. Er warf den Speer auf 36 Meter und lief die 200 Meter in 26,47 Sekunden.

Aber viele andere Teilnehmer waren stärker. Beim Diskuswurf hatte er zwei ungültige Versuche, sodass der dritte und letzte Versuch ein Sicherheitswurf werden musste, um keine Nullnummer zu haben. Mit nur 30 Metern verlor er dadurch weiter an Boden.

Beim 1500-Meter-Lauf gab es nur die Flucht nach vorne. In diesem Lauf wurde er nur vom späteren Gesamtsieger um 1,4 Sekunden geschlagen. Spitzer lief mit 4:56,51 Minuten aber 27 Sekunden schneller als der Drittplatzierte und sogar 40 Sekunden schneller als der Viertplatzierte aus diesem Lauf. Dieser Lauf alleine brachte Spitzer 819 Punkte und führte zur Gesamtpunktzahl von 3121. Das waren immer noch 115 Punkte Vorsprung vor dem Gesamt-Viertplatzierten und nur 84 Punkte hinter dem Zweitplatzierten.

Gesamtsieger in der M50 wurde der international sehr bekannte Thomas Stewens. Er war 2012 Europameister in der M45 im Fünfkampf, ist aktueller Weltrekordler der M45 im Zehnkampf und hat mit seinem Ergebnis am vergangenen Wochenende einen neuen Weltrekord im Fünfkampf in der M50 aufgestellt. Seine 3886 Punkte von seinem jetzt neuen Weltrekord im Fünfkampf zeigen den Riesenunterschied zu dem nach ihm platzierten Teilnehmern.

Aber auch der Zweite und damit direkt vor Spitzer platzierte Wettkämpfer Gerd Westphal ist kein unbeschriebenes Blatt. Er hatte noch vor ein paar Wochen die Jahresweltbestleistung im Zehnkampf in der M50-Klasse inne.

Mehr als abgerundet wurde Spitzers Einzelmedaille mit einer Goldmedaille in der Mannschaftswertung. Für seinen Verein SV Germania Helstorf gingen außer ihm noch Heiko Tute sowie Nils Tilsen an den Start. Tute und Tilsen sind schon in der M55. Gemeinsam starteten sie in der M50/55. Der Wettkampfverlauf in der Mannschaftswertung verlief ähnlich wie Spitzers Einzelwettkampf. Erst mit den beiden abschließenden furiosen 1500-Meter-Läufen von Tute und Spitzer zog die Mannschaft noch an den Konkurrenten vorbei auf Platz eins.

Mit einer persönlichen Bestleistung im Weitsprung von 4,97 Metern und vier weiteren Saisonbestleistungen erzielte Röthig vom SV Nienhagen zum Saisonende mit 2.006 Punkten in Zella-Mehlis außerdem ein beachtliches Ergebnis. Der neunte Platz im Gesamtklassement war der Lohn für einen langen Wettkampftag der bei hochsommerlichen Bedingungen.

Mit dem souveränen Auftakt im Weitsprung kam Röthig gut in den Wettkampf hinein und sammelte vor allem beim Speerwerfen mit 35,48 Metern und über 200 Meter mit 27,39 Sekunden wertvolle Punkte. Mit 2.006 Punkten erzielte er seine persönliche Bestleistung, die ihn in der Landesbestenliste Niedersachsen auf Platz sechs bringt.