Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler Tischtennis-Ass bei Olympischen Jugendspielen
Sport Sport regional Lokalsport Celler Tischtennis-Ass bei Olympischen Jugendspielen
15:59 05.06.2018
Cedric Meissner wird die deutschen Farben vertreten, wenn Anfang Oktober in Buenos Airesdie olympischen Jugendspiele ausgetragen werden. Quelle: Oliver Knoblich (Archiv)
Celle

Celle. „Ich bin sehr glücklich über die Qualifikation“, strahlte der 17-Jährige über das gesamte Gesicht. Meissner schaffte mit dem Turniersieg im zweiten Anlauf die Qualifikation, nachdem es zuvor in Tunesien nicht geklappt hatte. „Cedric hat sich mit dem Olympia-Ticket seinen Traum erfüllt“, berichtete Jungen-Bundestrainer Zhu Xiaoyong. „Das freut mich natürlich für ihn. Aber Cedric muss sich weiter verbessern.“

Der Linkshänder ist für seine selbstkritische Art bekannt und wich davon auch trotz des Turniersiegs nicht ab. „Nachdem ich zuvor in der Slowakei und Polen sehr schlecht gespielt habe, bin ich natürlich sehr froh, dass ich mich steigern und aus meinem kleinen Formtief herausziehen konnte.“

Nachdem Cedric Meissner beim ersten Turnier in Kanada knapp den Sieg verpasste und im Endspiel Kim Song Gun (Hongkong) mit 1:4 unterlag, machte es der TuS-Spieler nur einen Tag später besser. Allerdings stand der Mannschafts-Europameister im Viertelfinale kurz vor dem Aus und lag gegen Khaled Khadar aus Jordanien bereits mit 10:12 und 5:10 zurück. Nach Abwehr von fünf Satzbällen im zweiten Durchgang drehte Meissner noch die Partie und setzte sich mit 4:2 durch.

Nach 4:1-Erfolgen gegen Artur Grela (Polen) im Halbfinale und Jeremy Hazin (Kanada) im Endspiel war dem Deutschen die Olympia-Teilnahme nicht mehr zu nehmen. „Mein Ziel habe ich zwar erreicht, mit meinen Leistungen bin ich allerdings nicht zufrieden“, bilanzierte der deutsche Meister seine Auftritte in Markham. „Ich habe in jedem Spiel viele leichte Fehler gemacht. An deren Abstellung muss ich unbedingt arbeiten.“ Harte Trainingswochen liegen somit vor Cedric Meissner, denn schließlich gilt es, sich für die Jugend-Europameisterschaften die vom 15. bis 24. Juli im rumänischen Clouj ausgetragen werden, in Form zu bringen.

Von Marco Steinbrenner

Was für eine Saison für den SV Altencelle in der Handball-Verbandsliga der Männer: Große Siege, herbe Niederlagen, Trainerwechsel, Neuzugänge, schwere Verletzungen, Punktabzüge, Gerichtsurteile, fast feststehender Abstieg und letztlich sogar der sportliche Klassenerhalt. Als Zwölfter mit 16:36 Punkten landete der SVA vor dem MTV Soltau, der seine Mannschaft aber sowieso nicht gemeldet hatte. Dennoch: Das Team ist hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

04.06.2018

In ihrem letzten Jahr in der Altersklasse U15 hat Melissa Chevalier bei den Deutschen Schülermeisterschaften im Ju-Jutsu die Goldmedaille gewonnen. In der Klasse bis 52 Kilogramm ging die Kampfsportlerin des VfL Westercelle in Maintal bei Frankfurt/Main in drei Begegnungen als Siegerin hervor.

Heiko Hartung 04.06.2018

Nur bedingt durch den Liga-Rückzug des TSV Auetal hat sich der stark angeschlagene Ex-Regionalligist TuS Celle FC gerade noch in die Bezirksliga-Relegation gerettet. Doch um den Absturz in die Kreisliga zu vermeiden, muss am Sonntag (15 Uhr) in Altencelle der selbstbewusste Celler Vize-Kreismeister TuS Oldau-Ovelgönne im ersten von zwei möglichen Entscheidungsspielen aus dem Weg geräumt werden. Ein brisantes Spiel, dessen Ausgang nicht nur völlig offen erscheint, sondern welches aufgrund seiner großen Bedeutung auch für einen Rekordbesuch auf dem Altenceller Föscherberg sorgen könnte.

01.06.2018