Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler Tischtennis-Kreispokal im Visier
Sport Sport regional Lokalsport Celler Tischtennis-Kreispokal im Visier
17:32 18.04.2018
Celle Stadt

"Nachdem sich das im Vorjahr überarbeitete Vorgabesystem durchaus bewährt hat, kann die Änderung auch in diesem Jahr wieder zu der einen oder anderen Überraschung führen", sagt Helmut Kaufmann, Sprecher des Tischtennis Kreisverbandes.

Im A-Pokal wird Verbandsligist TuS Lachendorf anstreben, seinen vierten Titel in Folge zu erringen. Das ist zuvor noch keiner Mannschaft gelungen. Gegner im Halbfinale ist die Mannschaft des TuS Eschede. Im zweiten Halbfinale treten der MTV Oldendorf und VfL Westercelle III gegeneinander an.

Im B-Pokal dürfte die Vorgaberegelung ebenfalls mit ausschlaggebend für den Ausgang sein. Für die Halbfinalspiele hat sich erneut kein Team aus der Kreisliga qualifiziert, was eine Vorhersage der Ergebnisse noch schwieriger macht. Hier möchte Titelträger TSV Wietze seinen Erfolg wiederholen. Zunächst wartet jedoch mit dem Meister der dritten Kreisklasse, TuS Bergen III, ein unbequemer Gegner auf den Favoriten. Das zweite Halbfinale bestreiten SSV Groß Hehlen II und der TuS Oldau-Ovelgönne.

Beginn der Halbfinalspiele ist um 14 Uhr in der Sporthalle Koppelweg in Garßen. Die Finalspiele starten gegen 16.30 Uhr.

Erst ist der Stil gefragt, dann ist Geschick erforderlich und am Ende wird es aufsehenerregend: Am Samstag werden 40 Gespanne beim Fahrturnier in Nienhagen, um die begehrten Schleifen wetteifern. Ausgeschrieben sind Prüfungen auf A-Niveau für Ein- und Zweispänner. Gleichzeitig werden bei dem von der PSG Nienhagen organisierten Wettbewerb die Kreismeisterschaften des Kreisreiterverbandes Celle gefahren.

18.04.2018

Doppelspielwochenende in der Bezirksoberliga für die Eicklinger Basketballer: Doch während die Lumberjacks gegen Titelaspiranten Heeßeler SV keine Mannschaft ins Spiel schickten, machten sie gegen Tabellenletzten TKJ Sarstedt einen 101:48-Kantersieg klar.

18.04.2018

Ein gutes Auge und eine ruhige Hand hat Jessica Schrader vom Schützencorps Neuenhäusen beim Frühjahrspokal des niedersächsischen Sportschützenverbandes bewiesen. In Braunschweig holte sich die Sportschützin den Doppelsieg.

18.04.2018