Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler Tischtennisspieler Tobias Hippler bleibt auf Erfolgskurs
Sport Sport regional Lokalsport Celler Tischtennisspieler Tobias Hippler bleibt auf Erfolgskurs
15:30 06.09.2017
Quelle: Marco Steinbrenner
Celle Stadt

„Mein Ziel ist es, eine positive Bilanz zu spielen“, sagt der an Position sechs gesetzte Linkshänder. Die eigentlich vor ihm in der Rangliste platzierten Russen Vladimir Sidorenko, Artur Abusev sowie Yang Xinyu (Aserbaidschan) und Truls Moregard (Schweden) gehen auf der Insel nicht an den Start. Jeweils drei Begegnungen über vier Gewinnsätze muss Hippler pro Tag absolvieren.

„Ich habe viele Spiele auf hohem Niveau zu bestreiten. Das ist gut, um mich weiter zu entwickeln“, sagt der TuS-Akteur. Das Ziel ist klar: Mindestens fünf Partien möchte Tobias Hippler gewinnen, um das Turnier mit einer positiven Bilanz zu beenden. Die Favoriten auf den Titelgewinn seien die Rumänen Cristian Pletea und Rares Sipos. Europameister Ioannis Sgouropoulos (Griechenland) sieht er nicht ganz oben auf dem Podest.

Mit einer großen Portion Selbstvertrauen fliegt Hippler am heutigen Donnerstag nach England. „Meine Form ist aufsteigend. Ich habe in den vergangenen Wochen gut gespielt.“ Sowohl bei der Pokal-Qualifikation als auch beim Saisonstart am vergangenen Sonntag gegen den SV Union Velbert wusste der Mannschafts-Europameister zu gefallen. „Ich fühle mich besser als noch vor der EM und denke, dass es ein gutes Turnier werden kann.“

Das Jungen-Teilnehmerfeld: Cristian Pletea (Rumänien), Ioannis Sgouropoulos (Griechenland), Rares Sipos (Rumänien), Irvin Bertrand (Frankreich), Tom Jarvis (England), Tobias Hippler (Deutschland), Florian Cnudde (Belgien), Gerrit Engemann (Deutschland), Bastien Rembert (Frankreich), Matteo Mutti (Italien).

Von Marco Steinbrenner