Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler erschwimmen Deutsche Meisterschaft
Sport Sport regional Lokalsport Celler erschwimmen Deutsche Meisterschaft
18:01 01.12.2016
Die Celler Schwimmer Sebastian Brandt, Rüdiger von Massow, Andreas Großmann und Dieter Eimer (von links) gewannen im Staffelwettkampf der 4x50-Meter-Lagen den Deutschen Meisterschaftstitel der Masters. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Hannover

Zu den Meisterschaften kamen rund 1230 Schwimmer von 330 Vereinen aus ganz Deutschland in das Stadionbad der Landeshauptstadt. Für die Teilnehmer ärgerlich: Die Sportstätte war zum Wettkampfzeitpunkt nur teilweise saniert, sodass sie nicht in vollem Umfang genutzt werden konnte. Trotz der widrigen Umstände wurden insgesamt rund 4100 Starts sowie 394 Staffelwettkämpfe absolviert.

Für den Celler SC brachte Sebastian Brandt in seinen drei Einzelrennen die gewohnt starke Leistung. Auf 100 Meter Lagen, 100 Meter Brust sowie 50 Meter Schmetterling platzierte er sich in den Top Ten. Außerdem unterstützte er die siegreiche Staffel des Celler Teams.

In der Altersklasse 50 ging Dieter Eimer an den Start. Mit dem fünften Platz über 100 Meter Brust erzielte er in einer Zeit von 1:16,25 Minuten sein bestes Ergebnis. Auf 200 Meter Lagen (2:36,34) und 100 Meter Schmetterling (1:09,72) erreichte er den achten sowie den elften Platz. Damit unterbot er seine persönlichen Bestzeiten der vergangenen 15 Jahre.

Kathrin Bock (AK 45) hat schon mehrfach Erfahrung bei hochkarätigen Wettkämpfen gesammelt. Sie startete in sechs Einzelwettkämpfen, unterbot persönliche Bestzeiten und platzierte sich insgesamt im Mittelfeld. Im kleinen Mehrkampf erreichte sie den sechsten Platz.

Seinen letzten Wettkampf hatte Rüdiger von Massow (AK 30) vor zwei Jahren bestritten. Dies war ihm in Hannover allerdings nicht anzumerken. Routiniert absolvierte von Massow die Wettkämpfe über 50 Meter Rücken (0:32,85) sowie die 100 Meter Schmetterling (1:11,61), was ihm jeweils eine Platzierung im Mittelfeld einbrachte.

Absoluter Höhepunkt für das Celler Team war der Staffelwettkampf über 4x50 Meter Lagen. Dort erschwammen sich die Aktiven einen Vorsprung von mehr als acht Sekunden. So freuten sich Rüdiger von Massow, Dieter Eimer, Sebastian Brandt und Andreas Großmann über den Deutschen Meisterschaftstitel der Masters in der Altersklasse 160 Plus. Karsten Zeiske, Anna Duday, Andreas Großmann und Mandy Schmerder traten in der 4x50-Meter-Freistil-Staffel sowie der 4x50-Meter-Lagen-Staffel mixed an.

Der Wettkampf wurde von dem plötzlichen Tod eines 80-jährigen Schwimmers des Düsseldorfer SC überschattet und danach frühzeitig beendet. Die Sportler versuchten dieser tragischen Wende etwas Positives abzugewinnen. „Er starb in seinem Element“, schrieb der Deutsche Schwimm-Verband über den verstorbenen Teilnehmer und gedachte seinen Hinterbliebenen.

Von Amelie Thiemann