Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler fischen Titel aus der Osterau
Sport Sport regional Lokalsport Celler fischen Titel aus der Osterau
14:07 02.04.2013
Celle Stadt

BIMÖHLEN. Auch Bedingungen, die für eine Wintersportveranstaltung sicher weit besser geeignet gewesen wären, konnten das Wildwasserrennsportteam der Kanu-Gesellschaft Celle bei der norddeutschen Meisterschaft nicht stoppen. Bei Dauerfrost und Schnee fischten die Celler zahlreiche Nordtitel aus der eisigen Osterau. Erstmals wurde dabei Jan Ole von Hartz mit vier Siegen erfolgreichster Celler Titeljäger. Seine Eltern Eike und Olaf von Hartz sowie Malte Neelen steuerten im schleswig-holsteinischen Bimöhlen (bei Bad Bramstedt) jeweils zwei Titel bei.

Im Feld der männlichen Jugend KI hatte Jan Ole von Hartz sowohl im Sprint, als auch im Classic die norddeutsche Konkurrenz sicher im Griff. Über beide Distanzen hielt er mit hervorragenden Zeiten die Konkurrenz sicher auf Abstand. Titel drei und vier erpaddelte Jan Ole von Hartz zusammen mit seinem neuen Partner Malte Neelen in den Rennen der KI Jugend-Mannschaften ebenfalls sowohl in Sprint und Classic. Nach den Einzelergebnissen kamen die Team-Erfolge allerdings nicht überraschend, denn Malte Neelen hatte sich auf seinen Wiedereinstieg in den Wettkampfsport hervorragend vorbereitet. Er legte auf Anhieb ebenfalls ausgezeichnete Zeiten vor und holte sich so in der Einzelwertung in Sprint und Classic jeweils den Vizemeistertitel.

Altmeister Olaf von Hartz ließ sich im KI natürlich auch in Sprint und Classic einmal mehr nicht die Butter vom Brot nehmen. Er fuhr der Konkurrenz locker davon und siegte jeweils mit Zeiten bei den Masters C, die weit jüngere Sportler doch ins Grübeln brachten. Seine Aktivitäten im CI hatte von Hartz wegen der Witterung im Hinblick auf die Vorbereitung auf die EM dann deutlich reduziert, hier ging er nur im Sprint an den Start und holte dort den dritten Rang. Zusammen mit wechselnden Partnern aus der niedersächsischen Renngemeinschaft erpaddelte von Hartz dann noch zwei Vizetitel in den Mannschaftsrennen in der LK-Mannschaft in Sprint und Classic.

Im Feld der KI Damen Masters bleibt Eike von Hartz auf norddeutscher Ebene das Maß der Dinge. Sowohl im Sprint, als auch im Classic fuhr sie dem Feld locker davon und erpaddelte sich so einmal mehr die Titel. In der Mannschaftswertung ging Eike von Hartz mit Ilona Wölker im Sprint ins Rennen – und die beiden steurten noch einen dritten Platz zur Bilanz der KGC bei. Ilona Wölker erpaddelte auch in der Einzelwertung gute Ergebnisse und erreichte im Sprint und Classic jeweils den dritten Platz.

Schnee und Eis bleiben den Sportlern der Kanu-Gesellschaft auch weiterhin treu. Direkt von der Norddeutschen Meisterschaft ging es zum Wildwasserlehrgang auf die EM-Strecke auf der Soca in Slowenien. Von günstiger Paddelwitterung sind sie allerdings auch dort weit entfernt, auf den letzten Kilometern mussten sogar Schneeketten auf den Vereinsbus aufgezogen werden.

Von Eingesandt