Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler in Hösseringen erfolgreich Großes Starterfeld bei Herbstlauf
Sport Sport regional Lokalsport Celler in Hösseringen erfolgreich Großes Starterfeld bei Herbstlauf
19:26 18.11.2010
TUS - Athleten mit großem Aufgebot Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Hösseringen

Für Laufroutinier Eckard Köllner wird der Tag unvergesslich bleiben, denn sein Enkelsohn Noah schnürte zum ersten Mal seine Laufschuhe und ging in den Wettkampf mit einer großen Gruppe von Kindern über die 400m. Er kämpfte tapfer und beendete das Rennen als Debütant auf dem 15. Platz. Dieses Husarenstück war seinem Opa genug Motivation. Er wollte dem Enkel um nichts nachstehen und ging mit seinem Clubkameraden Nick Wendel auf die Halbmarathonstrecke an den Start.

Köllner und Wendel zeigten sich sehr gut vorbereitet und wollten einen tollen und erfolgreichen Jahresabschluss hinlegen. Das gelang beiden sehr eindrucksvoll. Köllner wurde gesamt 14. In der Klasse M55 belegte er sogar den ersten Platz. Sein Laufkamerad Nick Wendel siegte in der Klasse M60.

Schon traditionsgemäß ein starkes Aufgebot stellte der TuS Celle 92. 16 Läuferinnen und Läufer wollten es zum Saisonausklang noch einmal wissen, stellten sich den anspruchsvollen Streckenbedingungen und belegten 8 Podestplätze. In der Königsklasse (Halbmarathon) punkteten bei den Männern Niels Trinkaus und Moritz Linneweh. Sie belegten die Plätze zwei und drei. Rolf Walende wurde siebter in der Altersklasse M55. Im stark besetzten Feld über 10,4km erliefen die TUS-Damen Christa Klingemann (W70) und Marion Suchy(W40) mit beherzten Läufen die Plätze zwei und drei ihrer Alterslasse.

Susanne Poeck (W50) wurde achte ihrer Gruppe. Sonja Albert war über die 5,5 km Walkdistanz erfolgreich. Bei den Männern knüpfte nach sechs Monaten Wettkampfpause Bernd Skoda an alte Leistungen an und belegte den ersten Platz in der Klasse M70. Neithard Papenfuß (M70) wurde Zweiter. Reiner Landau (M50) und Torsten Lüpke (M45) wurden jeweils Zweite ihrer Altersklassen. Tilo Cochius (M70), Harald Körner (M55), Herbert Dierks (M55), Günther Kosinski (M70) und Thomas Haß (M25) rundeten den insgesamt starken Auftritt der TUS-ler mit soliden Plätzen im Vorderfeld ab. Besonders herauszuheben ist die Leistung von Tilo Cochius, der nach langem Martyrium – einigen Knieoperationen und künstlichem Kniegelenk – eisern Trainingsrückstand aufarbeitete und in Hösseringen erstmals nach langer Laufabstinenz wieder am Start war.

Christel Senger vertrat auf der 1o-Km-Distanz als einzige Starterin den TuS Unterlüß. Sie erreichte auf dem schwierigen Rundkurs das Ziel glatt in 55 Minuten. Damit sicherte sie sich einmal mehr den ersten Platz der Altersklasse W70. Im Gesamtfeld von 72 Frauen reichte ihre Zeit zu einem achtbaren 23. Platz, sogar 46 Männer von 133 Startern in der Alterklasse ließ die Läuferin hinter sich.

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt