Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler läuft Rekord und doch nicht in die Bestenliste
Sport Sport regional Lokalsport Celler läuft Rekord und doch nicht in die Bestenliste
22:06 02.07.2014
Von Uwe Meier
peine

Beim Sportfest in Peine-Edemissen hatten die M50-Senioren der Startgemeinschaft Helstorf-Holzminden OTB den deutschen Rekord (3:48,2) mit der 4x400-Meter-Staffel aus dem Jahr 1991 pulverisiert. In der Besetzung Heiko Tute, Ted Spitzer, Gert Deppe und Andreas Oppe lief das Quartett mit 3:44,32 Minuten gleich knapp vier Sekunden schneller als die bisherigen Rekordhalter der TG Nürtingen.

Die potenziellen Chancen, den 23 Jahre alten Deutschen Rekord zu knacken, war auch der Grund, weshalb sich Ted Spitzer im vergangenen Jahr der oben genannten Startgemeinschaft anschloss. Er ist aber nach wie vor auch Mitglied des MTV Eintracht Celle.

Doch das Quartett hatte sich zu früh über seine Rekordleistung gefreut. Denn die bei der Veranstaltung in Peine gelaufene Zeit fand beim Deutschen Leichtathletik-Verband keine Anerkennung. Der Grund: es fehlte die Konkurrenz. Tatsächlich war die Rekordstaffel mangels Masse allein an den Start gegangen.

Die schnellen M50er wollen sich von der Entscheidung allerdings nicht aus der Bahn drängen lassen. „Es ist nun geplant, bei einer anderen Leichtathletikveranstaltung einen weiteren Rekordversuch zu unternehmen“, verrät Spitzer.

Bereits vor zwei Wochen hatte das Team den Sieg bei den Norddeutschen Seniorenmeisterschaften in Celle in der 4x100-Meter-Staffel in der M50 geholt. Für die deutschen Senioren-Meisterschaften in einer Wochen in Erfurt sind die Sprinter also bestens gerüstet – und nach der in Peine gelaufenen Zeit wohl auch in die Favoritenrolle geschlüpft. Und wenn es Quartett dort erneut schnell auf den Beinen ist, dürfte die Anerkennung des Rekordes nur Formsache sein.