Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler schwimmen zu Bronze
Sport Sport regional Lokalsport Celler schwimmen zu Bronze
16:48 07.02.2018
Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle

Geschwommen wurden die 13 olympischen Strecken in zwei Durchgängen. Die erzielten Zeiten aus den 26 Rennen wurden in Punkte umgerechnet, addiert und damit die Platzierungen vergeben. Für die Trainer bestand die Herausforderung darin, mit der besten Aufstellung die größtmögliche Punkteausbeute zu erreichen.

Der SV Nienhagen ging mit einem stark verjüngten Damenteam an den Start, für das das Minimalziel Klassenerhalt ausgerufen war. Doch dank starker Einzelleistungen kämpfte das Team überraschend um die Podestplätze mit. „Eigentlich waren nach all den Ausfällen durch Krankheit und Ausbildung die Plätze fünf und sieben das Ziel“, freut sich Trainer Ole Bedey.

Zusammen mit seiner Kollegin Claudia Nitz vertraute er bei dem Wettkampf auf Benita Grohmann, Antonia Plachetzky, Finja Eller, Lea Exter, Judith Fobbe, Janina Schmid, Marit Reckmann und Carina-Joel Rumpel. Und das sollte belohnt werden.

Insbesondere Grohmann sammelte mit vier ersten Plätzen zahlreiche Punkte, aber auch Reckmann und Rumpel zeigten gute Leistungen gegen die starke Konkurrenz. „Ich bin ganz zufrieden. Das Ergebnis liegt über meinen Erwartungen“, so Bedey.

Auch der Trainer des Celler SC Detlef Heidenreich hatte Grund zur Freude. Und auch er fand keine idealen Bedingungen vor. So mussten auch in seinem Team einige Leistungsträger bedingt durch Studium und Ausbildung im Training zurückstecken. Außerdem galt es, den Abstieg aus der Landesliga abzuwenden.

Dazu hat Heidenreich auch einige „Ruheständler“ aktiviert und so gingen Carl Hapke, Sebastian Brandt, Leon-Benedikt Schock, Jan und Tim Hartwich, Felix Müller, Maxim Reimchen, Daniel Meng und Niklas Weltrowski ins Wasser, um alles für ihren Verein zu geben. Alle Schwimmer zeigten gute Leistungen, die sie zum Teil mit Bestzeiten unterstrichen.

Der Celler SC schwankte zwischen den Plätzen drei und sechs. Jeder einzelne Start war wichtig. Umso spannender wurde es, als Meng wegen eines Frühstarts disqualifiziert wurde. Dieser musste dann seine Strecke nachschwimmen und fiel danach aus. Doch die Mannschaft ließ sich davon nicht den Kampfgeist nehmen. Nach sechs spannenden Wettkampfstunden fuhren die Schwimmer mit dem vierten Platz und dem verhinderten Abstieg zufrieden nach Hause.

Beim aktuellen Tabellenführer der Basketball-Bezirksliga gab es für den TuS Eicklingen nichts zu holen. Mit 56:96 verloren die Lumberjacks gegen die Linden Dudes II.

07.02.2018

Beim "Rope-Skipping"-Workshop der Deutschen Herzstiftung ging manchem Grundschüler die Puste aus. Spaß hatten sie trotzdem.

07.02.2018

Eine Nacht in der Turnhalle – das klingt nach Abenteuer. 21 Jugendliche haben dieses Abenteuer am vergangenen Wochenende in Vorwerk erlebt. Bereits zum dritten Mal veranstaltete der Turnkreis Celle die langen Nacht der Turnsportarten, gemeinsam mit Turnbegeisterten des SC Vorwerk, MTV Müden, SSV Groß Hehlen, MTV Fichte Winsen und ESV Fortuna Celle.

07.02.2018