Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Cellere Ruderer mit guten Platzierungen auf Dove Elbe
Sport Sport regional Lokalsport Cellere Ruderer mit guten Platzierungen auf Dove Elbe
16:46 11.06.2018
Von Heiko Hartung
Quelle: Jan Lindemann
Celle

Ein wenig Pech hatte Stina Röbbecke (CRV): Im Zweier ohne Steuermann fehlte ihr mit ihrer Bootspartnerin Elisa Patzelt (Lüneburg) im Zwischenlauf nur eine Sekunde für den Einzug in den ersten Finallauf und somit unter die ersten sechs Boote. Am Ende stand der neunte Platz in der sehr umkämpften Spitze des 30-Boote-Feldes. Im ungesteuerten Vierer fuhr Röbbecke auf einen starken zweiten Platz und sicherte sich auch die insgesamt zweitschnellste Zeit des Tages. Im Juniorinnen-Achter der Regionalgruppe West (Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen) kam Röbbecke auf Rang vier.

Ole Spiller (CRV) und Finn Lindemann (HBC) fuhren im Doppelzweier auf einen akzeptablen fünften Platz. Besser hingegen lief es im Zweier „ohne“ für die beiden, wo sie nach einem starken Vorlauf nur den Berlinern den Vorrang gewähren mussten. Im ersten Finale tags darauf musste das Celler Duo den dritten Rang im Endspurt an die Dortmunder Kontrahenten abgeben und verpasste das Siegerpodest knapp.

Taake Röbbecke (CRV), Bruder von Stine Röbbecke, fuhr im Einer in einem starken Lauf auf einen fünften Platz – nach seinem Wechsel vom Leicht- ins Schwergewicht ein gutes Resultat. Am zweiten Tag steigerte er sich deutlich und siegte im fünften gesetzten Lauf, so dass am Ende Platz 17 von insgesamt 43 Booten heraussprang.

Ole Vorderwülbecke (HBC) kam im Doppelvierer mit Steuermann zusammen mit Sportlern aus Lüneburg und Hannoversch Münden auf Rang sechs. Die junge Mannschaft hatte Schwierigkeiten in das Rennen zu finden und musste die ältere Konkurrenz ziehen lassen. Anderntags im C-Finale lief es besser für das Quartett: Vorderwülbecke und seine Mitstreiter kamen als Zweite ins Ziel.

Die Inlinehockey-Spieler der Dukes Celle haben bei tropischen Temperaturen keinen kühlen Kopf behalten. Bei den Engelbostel Devils in Langenhagen schafften es die Herzöge bei deutlich über 30 Grad nur ein Drittel lang Schritt zu halten und verloren deutlich mit 2:10 (1:2; 0:4; 1:4).

11.06.2018

Trotz Freibadwetter fanden am vergangenen Freitag mehr als 100 weiteren Kinder ihren Weg zum Französischen Garten in Celle. Bei Temperaturen von fast 30 Grad standen Sport, Spiel und Spaß an diesem Nachmittag im Vordergrund. In Kooperation mit der Stadt Celle richtete der Kreissportbund (KSB) erstmalig das Gesundheitssportfest für Kinder von drei bis sechs Jahren aus.

11.06.2018

„Vor dem ersten Relegationsspiel gegen TuS Oldau-Ovelgönne brauchten wir keinen Trainer, sondern einen Psychologen“, sagt Benjamin Stammen. Der Liga-Obmann des TuS Celle FC fürchtet trotz des jüngsten Punktgewinns um den Verbleib seines Clubs in der Bezirksliga.

08.06.2018