Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Cellerin Zietz mit Doppelsieg auf der Oberen Ilz
Sport Sport regional Lokalsport Cellerin Zietz mit Doppelsieg auf der Oberen Ilz
15:14 10.04.2018
Von Uwe Meier
Nach einem harten Trainingslager in Slowenien war Greta Zietz auf der Ilz nicht zu schlagen. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle Stadt

Tittling. KGC-Chef und Landestrainer Olaf von Hartz zeigte sich mit den Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden: „Das Training im schweren Wildwasser auf der Soca stand eindeutig im Vordergrund. Wir haben bewusst in Kauf genommen, dass die Sportler nicht optimal erholt auf der Ilz an den Start gehen. Unter diesen Umständen können sich die Ergebnisse durchaus sehen lassen, vor allem die technischen Leistungen in der anspruchsvollen Dießensteiner Leite zeigen den Erfolg dieses Trainingslagers.“

Die KGC-Power-Girls Greta Zietz und Alina Zimmer waren auch auf der Ilz verlässliche Medaillenlieferanten, obwohl sie erstmals die deutlich schwierigere Strecke für die älteren Klassen ab Jugend fahren mussten. Diesmal war es Greta Zietz, die nach den vielen harten Trainingseinheiten auf der Soca am besten wieder zur optimalen Form fand. Etwas überraschend fuhr sie sowohl auf der langen Strecke als auch im Sprint der Konkurrenz davon und holte damit beide Siege nach Celle. Alina Zimmer zeigte auf der Ilz einmal mehr hervorragende Leistungen und paddelte mit sauberen Fahrten auf der nicht ganz einfachen Strecke jeweils auf den dritten Platz im Classic und Sprint.

Olaf von Hartz hatte im Hinblick auf die Weltmeisterschaften in diesem Jahr ebenfalls etliche Trainingsfahrten auf der Soca absolviert und ging deshalb mit gedämpften Erwartungen in die Rennen auf der Ilz. Dennoch fuhr er bei den Masters C im Classic auf dem auf dem schwierigen Schlussstück noch den Sieg heraus. Im Sprint fuhr er mit zwei konstanten Läufen auf Rang zwei.

Auch Tobias Zimmer hatte die Trainingsmöglichkeiten in Bovec optimal genutzt und kämpfte dementsprechend noch mit etwas lahmen Armen. Dennoch meldete er im Classic erneut Ambitionen auf einen Startplatz bei den Junioren-Europameisterschaften an. Sauber und schnell unterwegs, fuhr er auf der langen Strecke mit Platz vier denkbar knapp am Treppchen vorbei. Nicht ganz so gut lief es für ihn im Sprint. Hier landete er am Ende nach zwei sauberen Läufen auf Platz zehn.

Teamkollege Manuel Gläsmann war erstmals auf der Ilz dabei und kam dafür mit der Strecke schon sehr gut zurecht. Mit zweimal Rang 20 lieferte er eine konstante Leistung ab. Im Feld der männlichen Jugend hatte Jonas Gläsmann die schwierige Strecke ebenfalls sicher im Griff. Mit sicheren und technisch sauberen Fahrten paddelte er im Classic auf Platz neun, im Sprint erreichte er Platz elf.

Stillstand gibt es für Nils Hohmeier nicht. Jüngst hat der 20-jährige Tischtennisspieler des TuS Celle 92 mit seinen Teammitgliedern den vorzeitigen Aufstieg in die zweite Bundesliga gefeiert, da stand der Profi bereits wieder bei den German Open in Bremen vor der Platte, setzte seine gefürchtete Rückhand bei den Spanish Open in Guadalajara ein, war dann wieder im Bundesliga-Einsatz für die Blau-Gelben – dazwischen natürlich immer Einheiten im Düsseldorfer Trainingsstützpunkt.

10.04.2018

Als beim Deutschlandpokal der Jungen in Saarbrücken die Siegerehrung durchgeführt wurde, sah Cedric Meissner nicht wirklich glücklich aus. Das Tischtennis-Talent des Drittligisten TuS 92 Celle hatte mit der Auswahl Niedersachsens, zu der außerdem Nils Schulze (SV Bolzum), Dominik Jonack und Mikael Hartstang (beide Hannover 96) gehörten, zwar den zweiten Platz erreicht. Doch wenige Minuten nach dem mit 0:4 überraschend deutlichen verlorenen Finale gegen Hessen überwog die Enttäuschung.

10.04.2018

In der Handball-Landesliga der Frauen gaben sich die Spitzenteams im engen Meisterschaftskampf trotz schwerer Aufgaben keine Blöße. SV Altencelle besiegte MTV Embsen sicher mit 26:19. Und TSV Wietze trat mit einem 30:26-Erfolg beim HV Lüneburg die Heimreise an. Mit einem 31:16-Auswärtssieg bei der HSG Heidmark II kletterte der SV Garßen-Celle II auf den dritten Tabellenplatz. Eine ärgerliche 22:23-Niederlage kassierte TuS Oldau-Ovelgönne beim TSV Wietzendorf, während die HSG Lachte-Lutter mit 14:33 beim MTV Eyendorf unterging.

09.04.2018