Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport DLRG Unterlüß schwimmt bei Landesmeisterschaft im Oberwasser
Sport Sport regional Lokalsport DLRG Unterlüß schwimmt bei Landesmeisterschaft im Oberwasser
15:21 10.04.2018
Unterlüß

UNTERLÜSS. Im Einzelwettkampf startete Lena Hoffmann in der Altersklasse 13/14. Leistungsstark schwamm sie ihrem persönlichen Ziel entgegen und verbesserte ihre Zeiten. Mit dem ersten Platz bei den Bezirksentscheiden hatte sich Hoffmann für die Landesmeisterschaften qualifiziert. In der Disziplin "50 Meter Retten mit Flossen" schlug sie sogar als Erste an der Wand an. Über die drei Disziplinen hinweg, setzte sie sich gegen 42 Kontrahenten durch und feierte den Vize-Landesmeistertitel.

Bei den parallel dazu im Schwimmbad Rehburg stattfindenden Seniorenmeisterschaften wurde Sascha Helms schnellster Rettungsschwimmer im Bezirk Celle. Er setzte sich mit 63 Punkten Vorsprung durch. In der Altersklasse 17/18 starteten aus Unterlüß Hannah Hoffmann und Verena Schössow. Letztere unterbot bei diesem Wettbewerb sogar ihren bisherigen persönlichen Rekord in der Disziplin "Superlifesaver" und Hannah Hoffmann bei "100 Meter Lifesaver". Hoffmann belegte den 20. Rang. Schössow gelang mit Platz 16 die beste Wertung im Bezirk Celle. Eva Klütsch in der „Altersklasse offen“ zeigte sich trotz der krankheitsbedingten Trainingsausfälle leistungsstark. Sie erreichte bei „100 Meter kombiniertes Retten“ den siebten Platz.

Die Mannschaft um Hannah Hoffmann, Eva Klütsch, Verena Schössow und Vanessa Thoß lieferte sich in der "Altersklasse offen" ein packendes Duell mit der Ortsgruppe Goslar. Trotz der verbesserten Leistung in der Rettungsstaffel und im Hindernisschwimmen, mussten sie sich mit dem achten Platz geschlagen geben.

Trotz der Belastungen eines vorangegangenem und intensivem Trainingslager auf der Soca in Bovec (Slowenien) präsentierte das Wildwasserrennsportteam der Kanu-Gesellschaft Celle bei der 47. Bayernwaldregatta auf der Ilz in der Nähe von Passau hervorragende Leistungen. Greta Zietz entschied in der Jugend sowohl das Classic als auch das Sprintrennen für sich, Olaf von Hartz holte je einmal Gold und Silber und Alina Zimmer landete zweimal auf Platz drei.

Uwe Meier 10.04.2018

Stillstand gibt es für Nils Hohmeier nicht. Jüngst hat der 20-jährige Tischtennisspieler des TuS Celle 92 mit seinen Teammitgliedern den vorzeitigen Aufstieg in die zweite Bundesliga gefeiert, da stand der Profi bereits wieder bei den German Open in Bremen vor der Platte, setzte seine gefürchtete Rückhand bei den Spanish Open in Guadalajara ein, war dann wieder im Bundesliga-Einsatz für die Blau-Gelben – dazwischen natürlich immer Einheiten im Düsseldorfer Trainingsstützpunkt.

10.04.2018

Als beim Deutschlandpokal der Jungen in Saarbrücken die Siegerehrung durchgeführt wurde, sah Cedric Meissner nicht wirklich glücklich aus. Das Tischtennis-Talent des Drittligisten TuS 92 Celle hatte mit der Auswahl Niedersachsens, zu der außerdem Nils Schulze (SV Bolzum), Dominik Jonack und Mikael Hartstang (beide Hannover 96) gehörten, zwar den zweiten Platz erreicht. Doch wenige Minuten nach dem mit 0:4 überraschend deutlichen verlorenen Finale gegen Hessen überwog die Enttäuschung.

10.04.2018