Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Debakel für MTVE-Hockeyer
Sport Sport regional Lokalsport Debakel für MTVE-Hockeyer
17:34 16.04.2013
Celle Stadt

Die Partie beim Vierten begann gar nicht einmal so schlecht, wie es das Endergebnis vermuten lässt. Zwar gingen die Delmenhorster durch einen Konter nach fünf Minuten in Führung, die Gäste glichen jedoch fast im Gegenzug durch eine von Christian Bartz verwandelte Strafecke aus und setzen die Gastgeber trotz Unterzahl mächtig unter Druck.

Und es kam noch besser: Eine gegen den HC verhängte Zeitstrafe sorgte für Entlastung, sodass die Celler durch einen Treffer von Sebastian Fischer sogar mit 2:1 in Führung gingen. Mitte der ersten Spielhälfte gelang dann trotz zeitweiser Spielüberlegenheit der Celler Delmenhorst der Ausgleich. Als kurz darauf die Hausherren durch einen Platzverweis einen Spieler verloren, war die Gleichzahl an Akteuren auf dem Feld hergestellt. Doch die Blau-Weißen nutzten dies nicht. Im Gegenteil. Binnen zwei Minuten kassierten sie zwei Gegentreffer zum 2:4. Zu allem Überfluss zog sich Martin Winterhoff eine Knieverletzung zu und konnte nicht weiterspielen – wieder Unterzahl für die Celler. Dadurch kamen sie völlig aus dem Tritt. Nach dem Seitenwechsel kassierten sie ein Tor nach dem anderen.

In der zweiten Halbzeit waren die Celler völlig von der Rolle. Delmenhorst hatte leichtes Spiel, da eine unnötige Zeitstrafe und eine Fußverletzung von Bartz (Verdacht auf Bänderriss) die Gäste weiter schwächten – und damit war das Debakel war perfekt.

MTV Eintracht Celle: T. Fischer – Bartz (1), Domrich, A. Eschemann, J. Eschemann, S. Fischer (1), J.-P. Ripke, Singewald, Thöne, Winterhoff.

Von Eingesandt