Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Derbyniederlage für Eicklinger Lumberjacks
Sport Sport regional Lokalsport Derbyniederlage für Eicklinger Lumberjacks
03:56 14.02.2018
Von Uwe Meier
Eicklingen

Eicklingen. Während für die Gastgeber die Niederlage im Bemühen um den Anschluss an die Spitzengruppe einen Rückschlag bedeutete, machten die Celler im Kampf um den Klassenerhalt wichtigen Boden gut.

Das erste Viertel war ein Schlagabtausch auf Augenhöhe. Keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Nach einem 17:18-Rückstand drehten die Eicklinger allerdings richtig auf. Aufgebaut auf eine gute Defensivarbeit, sicheren Korbabschlüssen und einem zwischenzeitlichen 17:2 Lauf, setzten sich die Tumberjacks ab. Zur Halbzeit führten die Gastgeber noch relativ sicher mit 45:34.

Doch nach der Pause war bei den Eicklingern „der Wurm drin“, wie es Markus Bär ausdrückte. Insbesondere die Korbausbeute war mangelhaft. Das nutzten die Celler aus, um sich bis zum Schlussabschnitt auf 55:58 heranzuarbeiten. Zwei Minuten vor dem Ende führten die Lumberjacks weiterhin knapp. Doch dann schaffte das Team vom TuS Celle 92 die Partie zu drehen. Vier Sekunden vor dem Ende lagen sie mit 71:67 in Front. Zwei Eicklinger Punkte während der Restspielzeit änderte am Celler Sieg nichts mehr.

In den vergangenen Jahren waren die Schwimmerinnen des Celler Schwimm-Clubs beim Mannschaftswettbewerb mehrfach knapp am Aufstieg in die Landesliga gescheitert. Doch dieses Mal hat es endlich geklappt. Eine Woche, nachdem das Herrenteam den Klassenerhalt feierte, gelang dem CSC-Frauenteam der langersehnte Schritt in die Landesliga.

Uwe Meier 14.02.2018

Es gab kaum was zu holen für die Celler Tischtennisspieler in der Verbandsliga Herren: Am vergangenen Doppelspieltag verlor TuS Lachendorf gegen SG Schwarz-Weiß Oldenburg mit 1:9 und gegen TuSG Ritterhude mit 9:2. Auch der VfL Westercelle musste gegen die Oldenburger eine 3:9-Niederlage einstecken. Gegen die TSG Dissen holten die Schwarz-Gelben zumindest ein 8:8.

14.02.2018

Konzentration, den Körper anspannen und dann explosionsartig alles in einer fließenden Bewegung geben: Bei den Winterwurfmeisterschaften in Berlin zeigten Marie Dehning (W15) und Marvin Rullmann (U18) vom Mehrkampfteam der LG Celle-Land, was in ihnen steckt. Am Ende belohnte sich Dehning mit einem Meistertitel im Speerwerfen und Rullmann mit einer neuen persönlichen Bestleistung im Diskuswurf.

14.02.2018