Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Deutscher Handball-Amateurpokal: Nächstes Spektakel für MTV Müden
Sport Sport regional Lokalsport Deutscher Handball-Amateurpokal: Nächstes Spektakel für MTV Müden
20:13 20.02.2015
Henric Müller will sich mit seinem MTV Müden im Pokal gegen die Oberligisten gut verkaufen. Quelle: Alex Sorokin
Müden (Örtze)

MÜDEN. Das hochkarätige Teilnehmerfeld lässt auf einen unterhaltsamen Handballnachmittag hoffen. Die vier Mannschaften aus den Handballverbänden Niedersachsen/Bremen und Schleswig-Holstein/Hamburg haben sich durch die Teilnahme am letztjährigen Halbfinale um den Niedersächsischen Handballpokal, den diesjährigen Schleswig-Holstein-Pokal sowie durch eine Vorrunde qualifiziert.

Ausrichter MTV Müden geht gegen den momentanen Tabellenführer der Oberliga Hamburg-Schleswig, den „Dansk Handballklub“ Flensborg, ins Rennen. Die Gäste aus Flensburg haben ein Top-Team zusammen und gelten neben der U23 vom HSV Handball als Aufstiegsaspirant in die 3. Liga. Trainer und Ex-Bundesliga-Profi Matthias Hahn hat eine Menge Spieler dabei, die schon in höheren Ligen Spielpraxis gesammelt haben. Herausragender Torschütze ist Jeppe Bruhn (114 Tore). Eine große Stärke der Flensburger ist laut Müdens Trainer Markus Haydl vor allem der schnelle Gegenstoß. „Zudem haben sie einen kompakten Innenblock, da müssen wir uns schon was einfallen lassen“, so Haydl. Die Gastgeber aus Müden können aber total frei aufspielen und hoffen, mit der Unterstützung der zahlreichen Fans doch eine Überraschung landen zu können. „Der Pokal hat wie immer seine eigenen Regeln“, schmunzelt Haydl.

Um 19.30 Uhr findet dann das Viertelfinale mit den beiden Gewinnern der Partien statt. Eintrittskarten gibt es ab 14 Uhr an der Tageskasse, Erwachsene bezahlen für den gesamten Spieltag acht Euro, Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren fünf Euro.

Von Stefan Mehmke