Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Drei Bezirksmeister-Titel für Celler
Sport Sport regional Lokalsport Drei Bezirksmeister-Titel für Celler
19:30 02.06.2016
Lennart Böhm von der LG Celle-Land war zum ersten Mal beim Blockwettkampf am Start und holte sich einen guten sechsten Platz. Quelle: Jürgen Schiller
Celle Stadt

Marie Dehning (W13) von der LG Celle-Land startete mit übersprungenen 1,44 Metern im Hochsprung gut in ihren Wettkampf und ließ auch im Sprint über 75 Meter in 10,62 Sekunden sowie über die 60 Meter Hürden in 10,73 Sekunden nichts anbrennen. In ihrer gegenwärtigen Paradedisziplin, beim Speerwerfen, katapultierte sie das Wurfgerät auf ausgezeichnete 34,16 Meter und war damit ihrer Konkurrenz schon weit enteilt. Nach dem Weitsprung mit 4,43 Metern und insgesamt 2464 Punkten war der Sieg im Block Sprint/Sprung gesichert und die erfolgreiche Titelverteidigung gelungen.

Dehnings Teamgefährtin Veronique Quednau (W13) konnte lange nicht trainieren und folglich nicht an ihre Vorjahresleistung anknüpfen. Dennoch wurde sie mit 2076 Punkten in der Endabrechnung am Ende gute Sechste. Kaya Krüger (W14) erfüllte in ihrem Block Lauf über 2000 Meter in sehr guten 7:26,59 Minuten die Norm für die Landesmeisterschaften.

Auch Marvin Rullmann (M14) konnte seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Mit 5,03 Metern im Weitsprung, 13,30 Sekunden über 80 Meter Hürden und 9,07 Metern im Kugelstoßen hatte er alles im Griff. Mit weiteren guten Leistungen im Diskuswerfen (27,96 Meter) und im Sprint über 100 Meter (12,87 Sekunden) sicherte er sich mit 2406 Punkten verdient den Sieg im Block Wurf.

Erstmalig bei einer Bezirksmeisterschaft im Blockwettkampf am Start war Max Dehning (M12). Beim Kugelstoßen wuchtete er die Eisenkugel auf 9,22 Meter und ließ die Konkurrenz klar hinter sich. Da er auch im Sprint, beim Hürdenlauf über 60 Meter, im Weitsprung und beim Diskuswerfen keinen Boden verlor, wurde er im Block Wurf mit 1792 Punkten verdienter Bezirksmeister. Auch Lennart Böhm (M12) war zum ersten Mal dabei und erreichte mit 1589 Punkten den sechsten Platz im Block Lauf.

Die Leichtathletikgemeinschaft UFO nahm erstmals mit vier Athleten an den Blockwettkämpfen teil und konnte auf Anhieb zwei Vizemeisterschaften erringen. Malte Paschek (M15) sicherte sich im Block Sprint/Sprung mit 2542 Punkten den zweiten Platz. Teamkamerad Samuel Malte Thömmes (M14) startete im Block Lauf und holte sich ebenfalls mit 2389 Punkten und nur 29 Punkten Rückstand auf den Sieger die Vizemeisterschaft. Die 2000 Meter absolvierte er mit einer starken Leistung in 7:08,91 Minuten. Auch über die 80 Meter Hürden zeigte er in 13,35 Sekunden ebenso sein Talent wie im Weitsprung mit 5,17 Metern. Tobias Rein (M14) startete ebenfalls im Block Lauf und wurde mit 1718 Punkten Siebter, Lea Schulz (W13) wollte bei ihrem ersten Blockwettkampf in erster Linie Erfahrung sammeln und landete mit 1935 Punkten auf dem achten Platz.

Von Sebastian Nickel