Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Dritter Platz für Karate-Kämpferin
Sport Sport regional Lokalsport Dritter Platz für Karate-Kämpferin
20:07 12.11.2014
Senja-Vibeke Rheinsberg  Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Hannover

Die Karateka Kjell Schmidt und Hanna Paulmann schieden schon in den Vorrunden gegen extrem starke Gegner aus. Auch Paula Henriette Herz und Kira Alena Frey vom „Shotokan-Karate-Black-Belt Bröckel“, der eine Sparte des TuS Bröckel ist, waren mit am Start. Sie schieden ebenfalls in der Vorrunde aus. Für sich persönlich zogen die beiden aber durch das intensive Training der letzten Wochen ein positives Fazit. Überhaupt steht der Wettkampf beim Karatetraining nicht im Vordergrund. Vielmehr geht es um allgemeine Fitness und Kondition, Körperbeherrschung, Selbstverteidigung und Respekt.

Erfolgreicher waren Alexander Liedtke und Sven-Hagen Rheinsberg, die es in der Disziplin Kata (Kampf gegen einen imaginären Gegner) immerhin ins Achtelfinale schafften, wo sie sich dann nach Punkten knapp geschlagen geben mussten. Sven-Hagen Rheinsberg hatte den Einzug ins Viertelfinale im sogenannten Kumite (Zweikampf) schon vor Augen, schied jedoch durch eine Unaufmerksamkeit in der letzten Sekunde aus.

Senja-Vibeke Rheinsberg gelang es in einem harten Kumite gegen teilweise sogar ranghöhere Gegnerinnen zu bestehen und schaffte es am Ende in die Medaillenränge. Glücklich trat sie mit einem dritten Platz und einer Bronzemedaille um den Hals die Heimreise an. (cz)

Von CZ