Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Duelle volle Gegensätze in der Handball-Verbandsliga der Männer
Sport Sport regional Lokalsport Duelle volle Gegensätze in der Handball-Verbandsliga der Männer
17:09 16.12.2016
Der MTV Müden um Dennis Hüsken (links, hier gegen Rhumetal) will endlich raus dem unteren Tabellenbereich. Doch das Spiel gegen Schlusslicht Eyendorf wird kein Selbstläufer. Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

MTV Eyendorf –

MTV Müden

(Samstag, 17.30 Uhr)

Nach den vorangegangenen vier knappen Niederlagen, wird die Luft für den Müden zunehmend knapp – die Mannschaft ist jetzt mittendrin im Tabellenkeller. Zwar steht der MTV noch auf Platz zehn, doch trennen ihn nur zwei mickrige Pünktchen von Abstiegsrang 13. Jetzt müssen endlich Punkte her, besonders beim Tabellenletzten (3:17 Punkte) will Müden Zählbares einfahren. Aber das Spiel in Eyendorf läuft nicht von selbst. Das zeigt der Blick auf die MTV-Ergebnisse: Die Heimspiele gegen Spitzenmannschaften aus Münden und Hildesheim verloren sie lediglich mit einem Tor. Zudem verfügt Eyendorf mit DDR-Ex-Nationalspieler Klaus Gruner (112 Länderspiele, 295 Tore, Olympiasieger, Vize-Weltmeister) über einen Trainerfuchs, spielt schon seit Jahren in Bestbesetzung gegen Müden und machte dem Gegner das Leben schwer.

Immerhin ist Justus von Bothmer wieder voll einsatzfähig. „Wir müssen von Anfang an konzentriert agieren, dürfen uns keine Schwächephase erlauben und müssen die Chancen eiskalt nutzen. Die Gerhard-Langer-Sporthalle wird sicherlich proppevoll werden. Da wäre es super, wenn wir uns zwei Punkte unter den Weihnachtsbaum legen könnten“, hofft Coach Markus Haydl.

TG Münden –

SV Altencelle

(Samstag, 19.15 Uhr)

Die Fahrt könnte sich lohnen. In der stimmungsvollen Halle in Gimte gibt es Getränkespecials und Gewinnspiele. Da werden sicherlich auch die reisefreudigen SVA-Fans weich. Es wird jedoch schwer: Die TG verlor noch kein einziges Heimspiel, ist in der Breite gut besetzt, besonders Christian Grambow ragt heraus. Allerdings erwischte auch die Südniedersachsen die Grippewelle und Justin Brand ist angeschlagen.

Auch Altencelle hat personelle Sorgen: Nachdem die Grippe weiter grassiert, ließ die Trainingsbeteiligung zu wünschen übrig. Zudem fällt Folke Hönisch aus, nachdem er im Aue-Spiel umgeknickt war und das MRT abwarten muss. Immerhin: In den Kader zurück kehrt Frederik Hövermann. Extra-Motivation für die SVA-Spieler: Henrik Weinmann und seine Freundin laden anschließend zur Geburtstagsfeier ein – und mit zwei Punkten im Gepäck schmeckt das Bier schließlich besser. Teammanager Reinhard Roselieb lenkt den Fokus hingegen aufs Sportliche: „Ein Bonusspiel. Mal sehen, ob wir den Tabellenführer ein bisschen ärgern können.“

Von Stefan Mehmke