Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Edelmetall für Athleten des Celler Schwimmclubs
Sport Sport regional Lokalsport Edelmetall für Athleten des Celler Schwimmclubs
22:08 22.03.2017
Von Uwe Meier
Mandy-Karina Schmerder, Kathrin Bock und Anna Duday (von links) erschwammen Bronzemedaillen.
sonstwo

LÜBECK. Es waren für die Mastersschwimmer (Mindestalter 20 Jahre) die ersten Wettkämpfe auf der 50-Meter-Bahn in diesem Jahr. Mit Spannung wurden die Ergebnisse nach einem konsequenten und zielgerichteten Training während des Winterhalbjahres erwartet. Der Wettkampf diente den Aktiven unter anderem zur Vorbereitung auf die Masters-Weltmeisterschaften, die vom 7. bis 20. August dieses Jahres in Budapest (Ungarn) ausgetragen werden.

Anna Duday (AK 30) ging über 50 Meter Freistil, 200 Meter Freistil, 50 Meter Brust, 100 Meter Brust sowie über 200 Meter Lagen an den Start. Ihre besten Platzierungen erreichte sie über 200 Meter Freistil (2:40,10 Minuten) und über 200 Meter Lagen (2:57,70). In beiden Wettkämpfen schlug sie jeweils als Dritte an und sicherte sich somit zweimal Bronze. Über 50 und 100 Meter Brust verpasste Duday das Podest knapp und musste sich mit dem jeweils vierten Platz begnügen. Ein sechster Rang über 50 Meter Freistil rundete ihren gelungenen Wettkampf ab.

Mandy-Karina Schmerder (AK 25) startete über 50 Meter Brust, 100 Meter Brust, 200 Meter Brust, 50 Meter Delfin und 200 Meter Lagen. Die Cellerin erschwamm sich eine Bronzemedaille über 50 Meter Brust (37,78) sowie Bronze über 200 Meter Lagen (2:49,15). Mit zwei vierten Plätzen über 100 sowie 200 Meter Brust sowie einer Top-Ten-Platzierung über 50 Meter Delfin schloss sie ihren erfolgreichen Wettkampf ab.

Kathrin Bock (AK 45) startete in den Sprintdisziplinen über jeweils 50-Meter-Brust, Rücken, Freistil und Delfin sowie über 200-Meter-Lagen. Auch die dritte Frau im Bunde konnte sich über zwei Bronzemedaillen freuen. Kathrin Bock erreichte sowohl über 50 Meter Rücken (41,99) als auch über 200 Meter Lagen (3:24,39) Platz drei. Mit einem sechsten Platz über 50 Meter Delfin sowie einem achten Rang über 50 Meter Freistil war auch sie mit ihrem Wettkampf rundum zufrieden.

Karsten Zeiske (AK 50) präsentierte sich jeweils über die Sprintdistanzen 50 Meter Freistil sowie 50 Meter Brust und konnte sich in seiner Paradedisziplin über 50 Meter Brust mit einem achten Platz in einem starken Teilnehmerfeld seiner Wertungsgruppe behaupten.

Nun gilt es, die gute Form bis zur anstehenden Masters-WM in Budapest zu erhalten beziehungsweise noch etwas zu verbessern. Bereits die jetzige Frühform der Athleten lässt auf spannende und erfolgreiche Wettkämpfe in diesem Jahr hoffen.