Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Ein Hauch von "Feuerwerk der Turnkunst" in Celle
Sport Sport regional Lokalsport Ein Hauch von "Feuerwerk der Turnkunst" in Celle
15:09 19.04.2016
Von Heiko Hartung
Altenhagen

Der Kreisturntag findet alle zwei Jahre statt und wurde am vergangenen Samstag erstmals in seiner Geschichte im Stadtgebiet Celle ausgerichtet. Nach den Grußworten von Vertretern aus Politik und Sportverbänden ging es in der Altenhäger BBS-Sporthalle am Reiherpfahl richtig rund.

Nach der Begrüßung der neuen Übungsleiter wurde der „Pluspunkt Gesundheit“ an Marina Steller (SV Altencelle) und Gunda Thielecke (SV Walle), welche die jüngste sowie die älteste Rehasportgruppe im Turnkreis Celle betreuen, übergeben.

Beim „Markt der Möglichkeiten“ gab es Informationen über aktuelle Trends und neue Aus- und Fortbildungen – gleichzeitig eine gute Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen oder aufzufrischen. Eine Abordnung des VfL Altenhagen sorgte für die einwandfreie Bewirtung und das Team des Turnkreis Celle stand Rede und Antwort. Trotz des demografischen Wandels und des massiven Mitgliedereinbruchs bei einigen Vereinen behaupotete sich der NTB Turnkreis Celle als mitgliederstärkster Fachverband im Kreissportbund Celle: 49 Vereine mit etwa 14.400 Mitgliedern sind Beleg für die anhaltende Beliebtheit des Turnsports in all seinen Facetten.

Die NTB-Kreisehrennadel wurde an Agnes Carl, Katrin Zink (beide SC Vorwerk), Ingrid Kämpfer (SSV Groß Hehlen) und Ulrike Oetken (VfL Westercelle) verliehen. Ingrid Lutterloh (TuS Eschede) wurde mit der DTB-Ehrennadel in Bronze mit Urkunde ausgezeichnet.

Bei den Wahlen des Vorstands und der Turnkreisbeauftragten wurden Jessica Hubach (stellvertretende Vorsitzende fachliche Arbeit), Matthias Hubach (stellvertretender Vorsitzender Finanzen) und Gudrun Bachmann (stellvertretende Vorsitzende Ältere) für weitere vier Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Des Weiteren wählten die Abgeordneten des Kreisturntages, ebenfalls für vier Jahre, nachfolgende Fachwarte des Turnkreises: Jaqueline Schäfer-Pulst (Groupfitness/Aerobic), Werner Stachetzki (Wandern), Maik Huget (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), Inge Dahms, Gerda Burdorf, Traude Kell, Helga Stachetzki und Anneliese Pukall (Fachausschuss Ältere) Einhard Wichmann, Sigrun Einsel, Brigitte Bockelmann, Hans-Werner Otto und Heiko Schröder (Fachausschuss Gesundheits- und Natursport) sowie Karls-Heinz Budde (Kassenprüfer)

Mit Gunda Thielecke, Margrit Mende, Birgit Dinter, Iris Krogmann und Agnes Carl (Ersatz: Franziska Cammann und Tina Hamburg) nehmen fünf Delegierte am 29. Oktober am Landesturntag in Braunschweig teil.

Mit Lara Braun, Merle-Marie Kempfert und Alicia Hennecke (alle SC Vorwerk) wurden drei Delegierte zur Vollversammlung der Niedersächsischen Turner Jugend, welche ebenfalls am vergangenen Samstag stattfand, bestätigt.

Der Abschluss des Tages stand wieder ganz im Zeichen des Sports. Die Jungen und Mädchen des MTV Müden zeigten den Zuschauern was hinter „Rope Skipping“ steckt. Gerade Älteren ist die Trendsportart noch als Seilspringen bekannt. Was die Turner aber mit den Seilen veranstalteten, war viel mehr als nur das.