Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Eine komplette Runde samt Golf-Führerschein
Sport Sport regional Lokalsport Eine komplette Runde samt Golf-Führerschein
17:46 07.07.2017
Von Uwe Meier
Celle

Die richtige Antwort lautet übrigens Bananenschale. Eigentlich würde mich vielmehr interessieren, wie die da wohl hingekommen sein könnte. Meines Wissens können Bananenschalen nicht fliegen und die Dinger wachsen bei uns ja auch nicht. Das machen die irgendwo anders. Aber das ist erst einmal eine andere Sache.

Die praktische Prüfung hatte ich ja bereits bestanden. Was ich nicht wusste: Normalerweise beginnen Anfänger mit einem Handicap von 54. Das Handicap beschreibt das ungefähre Spielpotenzial eines Golfers. Meine 26 Punkte, die ich bei der Neun-Loch-Runde auf der Golfanlage in Garßen erzielt habe, waren offenbar so schlecht nicht. Auf jeden Fall wurde mein Handicap gleich mal auf 46 eingestuft. Ich denke jedoch, dass mein Spiel ziemlich viel mit Zufall und Glück zu tun hat. Können ist das jedenfalls nicht.

Inzwischen bin ich stolzer Besitzer einer nahezu kompletten Golfausrüstung. Die habe ich mir im gebrauchten Zustand zugelegt. Nicht einmal 200 Euro haben ich für Schläger, Trolley (Golfwagen) und Schlägertasche ausgegeben. Getestet habe ich sie natürlich auch schon: erst auf der Driving Range und dann auf einer kompletten 18-Loch-Runde auf dem Golfplatz. Wie die ausgegangen ist? Nun ja – was soll ich sagen? Vielleicht das: Es gibt ganz bestimmt Golfspieler, die das besser machen. Aber immerhin habe ich bei der knapp vierstündigen Runde ein paar Bälle richtig gut getroffen – andere allerdings eher nicht. Und da fiel mir ein Satz ein, den ich kurz zuvor aufgeschnappt hatte: „Es geht nicht nur darum, gute Schläge zu machen. Viel wichtiger ist, die schlechten zu vermeiden.“ Ganz toll. Wer so etwas sagt, müsste eigentlich zum Hauptaktionär des Phrasenschweins ernannt werden.

Wie es jetzt weitergeht? Na – ich spiele jetzt Golf. Aufhören kann ich nicht. Das macht einfach zu viel Spaß. Meine Frau Kirsten ist auch vom Golf-Virus angesteckt worden. Auch sie hat ihren „Führerschein“ in der Tasche. Durchaus möglich, dass man uns jetzt häufiger zusammen auf dem Golfplatz begegnet.