Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Erfolgreich in die Handball-Weihnachtspause
Sport Sport regional Lokalsport Erfolgreich in die Handball-Weihnachtspause
18:55 16.12.2013
Celle Stadt

HSG Lachte-Lutter –SGH Rosengarten II32:22 (19:14)

Hochmotiviert und spielerisch stark verbessert präsentierte sich die Kuers-Truppe den heimischen Fans. Die HSG setzte die Gäste von der ersten Minute an unter Druck und erspielte sich nach 17 Minuten eine 11:5-Führung.

Eine Vorentscheidung war das allerdings nicht, zumal sich die HSG anschließend ganz schwache drei Minuten hatte, in denen der Tabellenfünfte auf 9:11 (20.) herankam. Gerade noch rechtzeitig fanden die Gastgeberinnen auf den Erfolgsweg zurück und zogen bis zur Pause wieder auf 19:14 davon.

Die spielerische Überlegenheit setzten die Lachendorferinnen in der zweiten Halbzeit weiter fort. Aus einer konzentriert agierenden Defensive heraus zeigte die HSG den lange vermissten Tempohandball, der zu einem klaren Erfolg genutzt wurde.

Somit blieben die Gastgeberinnen in dieser Saison in heimischer Umgebung weiterhin unbesiegt. „Die Mannschaft hat ein ganz anderes Gesicht gezeigt. Hoffentlich bleibt dieser Aufwärtstrend erhalten“, so HSG-Coach Heinfried Kuers.

Tore für die HSG: Heinrich (10), A. Colditz (8), Wiczorek (5), Winkelmann (3), J. Colditz, Gadau (je 2), Friedhoff und Jacoly (je 1).

SV Altencelle –TVV Neu Wulmstorf30:21 (15:8)

Erfreulicher Jahresausklang für den Altenceller Aufsteiger, der mit diesem klaren Heimsieg den sechsten Platz (8:10 Punkte) festigte. Der SVA kam gut ins Spiel und verschaffte sich über 4:2 (5.) bereits bis zur 17. Minute eine klare 11:5-Führung, die bis zur Pause weiter ausgebaut wurde.

Mit dem klaren Vorsprung im Rücken ließen es die Altencellerinnen in der zweiten Halbzeit relativ locker angehen. Zu ruhig, wie sich herausstellte. Immerhin nutzen die Gäste den unkonzentrierten Altenceller Auftritt dazu, um auf 13:16 (47.) zu verkürzen.

Gerade noch rechtzeitig schafften es der SVA zurück in die Erfolgsspur. Über 26:18 (55.) kam das Team zum verdienten 30:21-Endstand. Zufrieden zeigte sich SVA-Trainer Wolfgang Weide: „Über weite Strecken eine starke Gesamtleistung. Unser Sieg war zu keiner Zeit in Gefahr."

Tore für SV Altencelle: Oppermann, Gadau (je 9), Marwede (5), Heimes (4), Bock (2) und Kinder (1).

Von Stefan Mehmke