Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Erfreulicher Saisonausklang
Sport Sport regional Lokalsport Erfreulicher Saisonausklang
15:35 22.04.2013
Celle Stadt

Der Tabellenfünfte Bergen kam zu einem Heimsieg über den Tabellennachbarn MTV Embsen. Vizemeister HSG Lachte-Lutter verabschiedete sich mit einem Auswärtserfolg beim Tabellenzehnten HSG Elbmarsch.

HSG Elbmarsch –

HSG Lachte-Lutter

16:17 (8:8)

Der Lachendorfer Tabellenzweite tat sich mit seinem Minikader im Bezirksnorden sehr schwer. Ohne die Torjägerinnen Kim Berner und Annabell Colditz fehlte im Rückraumspiel das Durchsetzungsvermögen. Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen mit knappen Führungen der Gastgeberinnen. Nach dem 8:8-Pausenstand gab es weiterhin kleine Vorteile für den Tabellenzehnten, der in der 47. Minute sogar mit 14:12 in Front lag. Die Moral stimmte aber bei den Gästen und mit einer kämpferischen Steigerung wurde in der 55. Minute erstmals eine 15:16-Führung erzielt.

Spannend dann die letzten Minuten. Nach dem erneuten 16:16-Ausgleich war es Ria Bartels vorbehalten, den wichtigen 16:17-Siegtreffer ins Elbmarscher Gehäuse zu versenken. „Wir hatten einige Probleme mit der robusten Elbmarscher Abwehrreihe, doch der Sieg war verdient“, zeigte sich Ersatzcoach Jonathan Miscke zufrieden mit dem Spielverlauf.

Tore für Lachte-Lutter: Kerstan (4), Bartels, Wiczoreck (je 3), Friedhoff, A. Colditz, P. Colditz (je 2) und Heinrich (1).

TuS Bergen –

MTV Embsen

19:18 (6:19)

Personelle Sorgen plagten TuS-Coach Oliver Bült vor diesem letzten Heimspiel, denn er musste kurzfristig auf seine Rückraumspielerinnen Sabrina Schack und Gudrun Denecke verzichten. Entsprechend nervös und unkonzentriert begannen die Grün-Weißen. Die Gäste bestimmten das Treffen und waren in der ersten Halbzeit bis zum 6:10-Pausenstand klar tonangebend.

„Mit Spaß und viel Tempo“ in die zweite Halbzeit gehen, war die Devise von Bült beim Kabinengespräch. Aber erst nach dem 7:14-Zwischenstand nach 42 Minuten wachte Bergen auf. Dazu wurde MTV-Torjägerin Kirschfink (8) in Preßdeckung genommen. Bergen führte erstmal in der 56. Minute (18:17). Nach dem erneuten Ausgleich gelang dann Kathrin Gehnke der 19:18-Siegtreffer nach einem packenden Spielverlauf. (cz)

Tore für Bergen: Müller (6), M. Ringert (5), Kübeck (3), Gehnke (2), Kirchhoff und Harms (je 1).

Von cz