Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Erneut Doppel-Pleite für Oberligisten aus der Region Celle
Sport Sport regional Lokalsport Erneut Doppel-Pleite für Oberligisten aus der Region Celle
18:32 15.02.2015
Bergens Jennifer Kautz (Mitte), - hier im Derby gegen Garßen-Celle II, verletzte sich beim Spiel gegen Rosdorf-Grone am Knie.  Quelle: Benjamin Westhoff (Archiv)
Celle Stadt

HG Rosdorf-Grone –TuS Bergen30:28 (14:13)

CELLE. Für die Frauen des TuS Bergen gab es eine Premiere in der Handball-Oberliga. Zum ersten Mal in dieser Saison verloren die Grün-Weißen zwei Partien hintereinander. Zwar war es diesmal knapper als in der vergangenen Woche in Hildesheim, doch auch bei der HG Rosdorf-Grone ließ man die Punkte liegen.

Vielleicht steckte den Bergerinnen noch die mühselige Anfahrt in den Knochen, anders war der schwache Start nicht zu erklären. 5:12 hieß es bereits nach gut 20 Minuten. Erst als Jennifer Kautz mit einer Knieverletzung ausgewechselt werden musste, waren die TuS-Frauen wie wachgerüttelt. Die folgende Aufholjagd zum 13:14-Halbzeitstand verdeutlichte, welches Potenzial in dieser Mannschaft steckt. Auch nach der Pause waren die Bergerinnen offensiv selten zu halten. „Aber in der Defensive hat man deutlich gemerkt, dass uns Jennifer fehlt“, so Ersatzcoach Julien Guse, der für den in Wathlingen selbst aktiven Trainer Dominik Blancbois an der Linie stand.

Zwischenzeitlich führten die Bergerinnen, die ohne Charlotte Kübeck, Katharina Harms und Lina Borges nach Südniedersachsen gereist waren, sogar mit 21:20, 25:24 und zehn Minuten vor Schluss sogar mit 26:25. „Aber es sind leider nie zwei Tore Vorsprung geworden“, so Guse. Fehlende defensive Stabilität des TuS sorgte dann aus seiner Sicht dafür, dass die Rosdorferinnen sich genau diesen Zwei-Tore-Vorsprung bis zur Schlusssirene rausspielten.

TuS Bergen: Döhler, Harms – Gehnke (2 Tore), Wellmann (3), Schack (11), Ringert (5), Sandvoß, Dehnecke, Kautz (1), Müller (3), Glasewald (3).

Northeimer HC –SV Garßen-Celle II26:16 (14:9)

Auch für den SV Garßen-Celle II. war die deutliche Pleite in Northeim die zweite Niederlage in Folge. Dabei war vor allem die Höhe des Misserfolgs gegen den Tabellennachbarn so nicht zu erwarten. „Das ist natürlich blöd, weil wir von 60 Minuten eigentlich 50 gut mitgehalten haben“, ärgerte sich die Trainerin Renee Verschuren. Zu den verschlafenen Minuten zählten auf jeden Fall die ersten fünf. Da stand es aus Celler Sicht schon 1:5. „Den Anfang haben wir verpasst“, gab Verschuren zu. Diesem Vier-Tore-Rückstand liefen die Garßenerinnen, denen mit Annette Könecke, Daniela Meinert und Kristin Hoffmann gleich drei Spielerinnen fehlten, bis zur Halbzeit hinterher.

Und auch nach der Pause kam Verschurens Team nicht näher an die Gastgeberinnen heran, ließ sie allerdings auch nicht weiter davonziehen. Erst in den letzten fünf Minuten brachen die Cellerinnen ein. „Da gab es dann einige technische Fehler von unserer Seite, so dass die Northeimerinnen viele schnelle Gegenstöße laufen konnten“, so Verschuren. (hae)

SV Garßen-Celle II: Michels – Schulz (2), Skorek (5), Deutsch (2), Mummert (1), Schmidt (3), Zymmek (3), Thölke.

Von Alexander Hänjes