Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Fortunen auf Platz sechs bei Deutscher Meisterschaft
Sport Sport regional Lokalsport Fortunen auf Platz sechs bei Deutscher Meisterschaft
17:54 24.11.2010
Rhönradturnen, ESV Fortuna Celle bei Deutschen Meisterschaften auf Platz 6 Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Celle Stadt

Die Rhönrad-Turner von ESV Fortuna Celle waren das einzige Team aus Niedersachsen bei den Deutschen Vereinsmannschafts-Meisterschaften im bayrischen Ansbach. Und der ESV präsentierte sich bei diesem hochkarätigen Wettkampf in bestechender Form. Am Ende stand der sechste Rang zu Buche.

Erste Starterin für den ESV war Maiti Münchgesang. Die 14-jährige überzeugte mit ihrer gelungenen Geradekür nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Kampfrichter und erturnte für ihre Mannschaft 8,5 Punkte. Gastturnerin Claudia Trickes startete im Sprung mit einem gebückten Salto mit halber Schraube durch, so dass die Celler Turner weitere 7,45 Punkte auf ihrem Konto verbuchten.

Katharina Lohse zeigte in ihrer Paradedisziplin, dem Geradeturnen mit Musik, ihr turnerisches Talent und erhielt am Ende verdient 9,45 Punkte und damit nicht nur wichtige Zähler für das Celler Team, sondern auch eine Wertnote, die nahe an ihrer persönlichen Bestleistung lag.

Esther Heider musste anschließend in ihrer Spiralekür kämpfen und gleich zwei Großpunktabzüge hinnehmen, sodass es am Ende nur zu 5,4 Punkten reichte. Besser machte Trickes ihre Sache: Durch ihr sicheres und sauberes Turnen erhielt sie für ihre Spiralekür 8,75 Punkte.

Im finalen Durchgang gelang es Heider, sich auf ihre Geradekür mit Musik zu konzentrieren. Sie präsentierte sich ruhig und konzentriert und stellte durch harmonisches Turnen nicht nur ihre Musikalität unter Beweis, sondern erturnte auch die Traumnote 10,45 Punkte. Wiederum gab es also viele Zähler für die Celler Mannschaft, die von Trainerin und Weltmeisterin Sabine Bierfreund ausgezeichnet unterstützt wurde. Die Ausnahmeturnerin konnte aufgrund einer Knieverletzung nicht für das Celler Team starten.

Bei der Siegerehrung war es dann ganz klar: Die Rhönradturner des ESV Fortuna Celle konnten ihre Leistungen aus dem Qualifikationswettkampf, den Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaften, noch einmal um etwa vier Punkte toppen und gehören mit dem sechsten Platz und 50,0 Punkten zu den besten Vereinen Deutschlands.

Deutscher Meister ist der KSC Strausberg mit hauchdünnem Vorsprung vor dem TSV Bayer 04 Leverkusen und der TSG Bergedorf, die durch teilweise atemberaubende Darbietungen schon einmal einen Vorgeschmack auf die Rhönradweltmeisterschaft 2011 in Arnsberg gaben.

Von cz