Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Fünf Köpfe für mehr Professionalität
Sport Sport regional Lokalsport Fünf Köpfe für mehr Professionalität
18:04 17.06.2011
Von Jürgen Poestges
Vorstellung neue SVG Geschäftsleitung Quelle: Peter Müller
Celle Stadt

Mit dem Aufstieg der Damen-Handballerinen in die 1. Bundesliga soll auch das Umfeld professioneller werden. "SVG Celle ist inzwischen ein Wirtschaftsunternehmen, und so muss es auch geführt werden", begründet SVG-Manager und GmbH-Geschäftsführer Joachim H. Niederlüke die Maßnahme, eine fünfköpfige "Geschäftsleitung" einzuführen. Neben Niederlüke, der für die Bereiche Sponsoring, Sport-Managment und Administration zuständig ist, gehören Trainer Martin Kahle, Petr Steininger, Peter Kretzschmar und Alfred Klingebiel dem Gremium an.

Kahle hat dabei die Verantwortung im gesamten sportlichen Bereich. Steiniger übernimmt das Hallen-Managment und die Logistik. "Wir kommen pro Heimspiel auf rund 140 Stunden, die ehrenamtliche Helfer für die Aufbauten zum Beispiel der Reklametafeln benötigen. Das muss alles vernünftig koordiniert werden", erklärt Steininger seinen Bereich. Bei Kretzschmar liegt der Schwerpunkt auf dem Marketing. "Die Marke SVG Celle muss positioniert werden, das sind der Klub und die Mannschaft", sagt er.

Klingebiel, Inhaber einer Firma für Sicherheitstechnik, bringt die Erfahrungen des Unternehmers ein. "Man gründet eine GmbH, weil man ein Unternehmen hat, sonst hätte man ja auch ein Verein bleiben können. Ich will versuchen, meine Erfahrungen mit einzubringen." Und Niederlüke ergänzt: "Als Unternehmer sieht man Dinge anders als ein Sportmanager."

Gemeinsam treten sie an, um das Umfeld hinter der Bundesliga-Mannschaft professioneller zu gestalten. "Für einen alleine ist das zu viel Arbeit", gesteht der SVG-Manager. Alleine die Administration mache bis zu einem Drittel seiner Arbeit aus. "Die Betreuung der Sponsoren wird immer zeitaufwändiger", sagt Niederlüke. "Was aber, natürlich, nur positiv zu bewerten ist."