Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Fußball-Bezirksliga: MTV Eintracht Celle reduziert Rückstand
Sport Sport regional Lokalsport Fußball-Bezirksliga: MTV Eintracht Celle reduziert Rückstand
16:35 01.05.2014
Jiyan Alin (am Ball) belebte das Offensivspiel des MTV Eintracht ungemein und traf gleich doppelt. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Mit einem deutlichen 7:2-Heimsieg gegen den SV Hodenhagen hat der MTV Eintracht Celle seine Ambitionen um den Relegationsplatz deutlich unterstrichen. Nach zuvor drei sieglosen Begegnungen hat der Aufstiegsaspirant dadurch den Abstand zum Tabellenzweiten TV Meckelfeld auf zwei Punkte reduziert. Bei einem Spiel weniger steht die Tür zur Landesliga somit wieder einen Spalt weiter offen. Trotz des klaren Ergebnisses gab es für MTVE-Trainer Frank Weber einige Kritikpunkte. „Nach der frühen Führung haben wir viel an Aggressivität verloren“, sagte er.Sein Team legte los wie Feuerwehr und ging binnen 25 Minuten mit 4:0 in Front. Zweimal wurde Manuel Brunne von Fadil Yavsan mustergültig bedient und netzte eiskalt ein (2. und 7. Spielminute). Nachdem Jiyan Alin mit einem Foulelfmeter scheiterte, war er wenig später mit einem Flachschuss zum 3:0 (20.) erfolgreich. Den sehenswertesten Treffer erzielte kurz darauf Yavsan, als er den Torwart per Heber zum 4:0 (25.) überwand.Wer nach der schnellen Torfolge mit einem weiteren Kantersieg, wie gegen Rosengarten gerechnet hatte, sah sich getäuscht. Die Eintrachtler verloren zunehmend die spielerische Linie und verzettelten sich in Einzelaktionen. Besonders die Kreativakteure wie Marc Matthesius trennten sich zu spät vom Ball und ließen die sich bietenden Räume ungenutzt. Durch das lange Ballhalten wurde Hodenhagen immer wieder die Möglichkeit gegeben, sich im Defensivverbund zu organisieren.Vor dem Seitenwechsel gab es in der torreichen Begegnung noch drei weitere Treffer. Hodenhagens Torjäger Tobias Schweinefuß war hierbei zweimal erfolgreich. Zuerst mit einem Handelfmeter zum 4:1 (32.) und mit einem Flachschuss zum 5:2 (39.). Dazwischen war es Alin, der mit dem 5:1 (34.) einen Doppelpack schnürte.Nach dem Pausentee ließ der MTVE die Gäste zusehends die Spielführung übernehmen. Besonders Schweinefuß war stets brandgefährlich und landete zwei Lattenschüsse. In der Endphase sorgte Yavsan mit zwei weiteren Treffern für den 7:2-Endstand (78., 88.). Ein großer Wermuthstropfen war die Verletzung von Benjamin Zeising, der lange auszufallen droht.

Von Jens Tjaden