Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Fußball-Bezirksliga: MTV Eintracht Celle zittert sich in Aufstiegs-Relegation
Sport Sport regional Lokalsport Fußball-Bezirksliga: MTV Eintracht Celle zittert sich in Aufstiegs-Relegation
21:44 25.05.2014
Celles Jiyan Alin nimmt genau Maß. - Sein Freistoß führte jedoch nicht zu einem Torerfolg Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Mit einem knappen aber hochverdienten 3:2-Sieg gegen den SV Soltau zittert sich der MTV Eintracht Celle in die Relegation. Im Duell der beiden letztjährigen Kreismeister waren die Gastgeber von Beginn an tonangebend, mussten aber auch einige große Torchancen der Gäste zulassen.

Zudem haderten die Blauen mit dem Verletzungspech. Schon vor der Pause musste MTVE-Trainer Frank Weber zweimal wechseln, was dem Spielverlauf nicht förderlich war. Bereits in der achten Spielminute musste Michel Moormann mit einer Platzwunde vom Feld und nach einer halben Stunde folgte ihm Manuel Brunne mit einer Muskelverletzung.

Die zeitweise Konfusion in der Deckung hätten die in akuter Abstiegsgefahr schwebenden Soltauer durchaus zur Führung nutzen können. „Da waren wir zu weit weg vom Gegner“, kritisierte Weber. In der Folge war es der gut aufgelegte Peter Meisner, der mit einigen Tempodribblings für Gefahr sorgte. Seine gut getimten Pässe konnten aber weder von Manuel Brunne, noch vom eingewechselten Marc Matthesius genutzt werden. Besser machte es „Youngster“ Matthesius kurz darauf mit einem Fernschuss aus Halbdistanz, den er zum 1:0 (29.) einnetzte.

Nach dem Wechsel wurde dem MTVE der nächste Treffer vom Schiedsrichtergespann versagt. Eine super Passfolge über Björn Lohmann und Meisner wurde von Fadil Yavsan eingeschoben. Der Linienrichter sah allerdings eine Abseitsstellung. Mitte der zweiten Halbzeit dann ein Rückschlag für den MTVE, Yavsan musste mit einer Rückenverletzung aus der Partie und konnte wegen des ausgeschöpften Wechselkontingents nicht ersetzt werden. Merkwürdigerweise lief es danach sehr viel besser bei den Hausherren. Mit einem gelungenen Freistoßtrick von Lohmann über Kai Meyer erhöhte Meisner auf 2:0 (71.). Nach einer tollen Sololeistung von Matthesius zum 3:0 (74.) schien das Spiel gelaufen. Kurz vor dem Ende brachte Eintrachts Torwart Christof Rienass die Gäste mit einem Patzer zum 1:3 (89.) allerdings wieder zurück ins Spiel. Als kurz darauf der Anschlusstreffer zum 2:3 (90.+1) fiel, war auch eine Punkteteilung möglich. Soltau scheiterte in der Folge noch mit einem Lattenschuss und hätte für eine Sensation sorgen können.

Nach Spielschluss waren dann alle Celler heilfroh über den geretteten Sieg. Durch die gleichzeitige Niederlage des TSV Winsen (Luhe) beim FC Rosengarten, hat der MTVE vorzeitig den Relegationsplatz gesichert und darf auf den Durchmarsch in die Landesliga hoffen. „Ich bin glücklich, dass wir die Entscheidung nicht auf nächste Woche vertagt haben“, sagte Weber. Der SV Soltau ist durch die Niederlage abgestiegen.

Von Jens Tjaden