Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Gänsehaut gehört dazu bei Messeauftritt
Sport Sport regional Lokalsport Gänsehaut gehört dazu bei Messeauftritt
16:12 07.12.2011
Von Heiko Hartung
Show mit Lia-Danee Leiffer mit ihrem Haflinger Mika. Quelle: nicht zugewiesen
Hannover

Die „Pferd & Jagd“ in Hannover ist mit 84.000 Besuchern und 700 Ausstellern Europas größte Messe für Reiter. Klar, dass die pferdesportbegeisterte Region Celle am vergangenen Wochenende mit etlichen Reitern und Rossen auf dem Messegelände dabei war. Auch die Westernreiterinnen Daniela Wollschläger und Lia-Danee Leiffer vom Blue Trail Westernstable aus Bannetze nahmen mit ihren Pferden an diesem Großereignis teil.

Wollschläger, die bereits in den vergangenen Jahren mit ihrem Haflinger „Merlin“ dreimal den Messe-Cup in der Westernreitdisziplin „Horsemanship“ gewann, startete in diesem Jahr zum zweiten Mal mit ihrer Fjordstute „Philine“. Im Horsemanship wird die Hilfestellung des Reiters auf das Pferd in einer vorgegebenen Aufgabe mit beispielsweise Wechseln, Wendungen und Übergängen in verschiedene Gangarten beurteilt. Das kleine, weiße Fjordpferd ließ sich vom Messetrubel nicht beeindrucken und belegte am Ende mit ihrer erfahrenen Reiterin den zweiten Platz.

Die erst 13-jährige Lia Danee Leiffer aus Winsen nahm mit ihrem Haflinger Mika als einzige Jugendliche und jüngste Teilnehmerin im Showteam der Ersten Westernreiter Union (EWU) am täglichen Showprogramm teil. Mit einem Fallschirm praktisch über, unter, neben und auf dem Pferd wurde den Zuschauern die Gelassenheit eines gut ausgebildeten Westernpferdes demonstriert.

Für diese Kür war Leiffer monatelang mit ihrem Pferd zum wöchentlichen Training nach Wenden bei Braunschweig und Grethem bei Schwarmstedt gefahren. Das Nachwuchstalent ist zwar schon auf verschiedenen Events aufgetreten, aber je näher die große Messe in Hannover rückte, desto nervöser wurde sie. Aber nach dem ersten Kennenlern-Ritt in der leeren Showarena legte sich die Unruhe, ihr Haflinger Mika zeigte sich nervenstark und jeder Auftritt wurde ein Erlebnis. „Am Samstag und Sonntag sind wir vor 5000 Zuschauern geritten. Als die geklatscht haben, hatte ich Gänsehaut. Einfach Wahnsinn“, erzählt Leiffer strahlend. Im nächsten Jahr will sie wieder dabei sein, irgendwann möchte sie auch an der „Nacht der Pferde“ teilnehmen. Zu dieser Show-Gala, in jedem Jahr umjubelter Höhepunkt der „Pferd & Jagd“, hat auch das Celler Landgestüt am Wochenende wieder seine besten Leute geschickt.

Und auch die Islandpferdereiter vom Hof Àlfalundur aus Wieckenberg präsentierten sich auf der Messe und nahmen am Showpferde-Cup teil. Mit ihrer Elfenquadrille belegten sie den zweiten Platz.