Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Geräteturnerinnen aus dem Landkreis Celle schneiden gut ab
Sport Sport regional Lokalsport Geräteturnerinnen aus dem Landkreis Celle schneiden gut ab
19:33 08.03.2017
Winsen (Aller)

Fleißig wurde den Winter über in den vier Disziplinen Sprung, Barren, Balken und Boden geübt. Groß war die Nervosität, die Zuschauertribüne voll. Eine Turnerin wollte erst gar nicht starten und erzielte letztendlich einen hervorragenden dritten Platz.

Die Siegerehrung brachte folgende Kreismeister in den Pflichtwettkämpfen. In der WK 4 Jahrgang 2005 bis 2006 gewann Nele Sailer vom TSV Wietze (56,75 Punkte), in der WK 3 Jahrgang 2007 bis 2008 Sophie Schmunk vom TuS Bergen (54,65 Punkte), in der WK 2 Jahrgang 2008 bis 2009 P3 bis P5 Naima Grüning vom SSV Groß Hehlen (55,35 Punkte) und in der WK 1 Jahrgang 2010 und jünger Nieke Rodehorst vom TuS Bergen (43,95 Punkte).

Mit einiger Verzögerung startete danach der Kürwettkampf in den Jahrgängen 2007 und älter aus den Vereinen MTV Fichte Winsen, TuS Bergen und TuS Hermannsburg. In den vier Disziplinen Sprung, Reck, Barren und Boden wurden auch hier die zukünftigen Kreismeister ermittelt. Dort siegte in der LK 4 Jahrgang 2007 bis 2005 Sylvana Krümpel vom TuS Hermannsburg (43,15 Punkte), in der LK 4 Jahrgang 2004 bis 2002 Leonie Wendt vom MTV Fichte Winsen (49,20 Punkte) und in der LK 4 Jahrgang 2001 und älter Isabel Schauer vom MTV Fichte Winsen (48,35 Punkte). Seldzan Syla vom TuS Hermannsburg (38,45 Punkte) erreichte den ersten Platz in der LK 4 Jahrgang 1999 und älter, Nathalie Hillmer vom TuS Hermannsburg (51,10 Punkte) in der LK 3 Jahrgang 1999 und älter, Maithe-Nathalie Brückner vom MTV Fichte Winsen (50,20 Punkte) in der LK 3 Jahrgang 2000 bis 2003 und Anna Lütjen vom TuS Bergen (49,50 Punkte) in der LK 3 Jahrgang 2004 bis 2006.

Im Vergleich zum Kreismannschaftspokal steigerten die Turnerinnen ihre Leistung noch einmal. Die Wettkampf-Leiterin Regina Miller, Fachwartin für Gerätturnen weiblich des NTB-Turnkreises Celle sagte: „Die Leistungen gegenüber dem Wettkampf vor zwei Wochen waren deutlich verbessert. Es gab viele schöne Übungen zu sehen.“

Bei den Kreismeisterschaften im Einzelturnen können auch kleinere Vereine starten, die keine Mannschaft zusammenbekommen. Die nächste Möglichkeit besteht bei den Gerätfinal-Wettkämpfen am Sonntag, 9. April, in der Sporthalle Wietze.

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt