Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Großes Engagement im Tennisclub
Sport Sport regional Lokalsport Großes Engagement im Tennisclub
18:28 17.09.2013
Seit zwölf Jahren spielt Jennifer Wacker Tennis - beim CTV. Jetzt absolviert sie ihr Freiwilliges - Soziales Jahr – und trainiert für ihre Profikarriere. Quelle: nicht zugewiesen
Celle Stadt

Mit sechs Jahren gerade mal frisch eingeschult, stand Jennifer Wacker bereits auf dem Tennisplatz der Celler Tennisvereinigung (CTV). Die 17-jährige Hambührenerin stammt aus einer richtigen Tennisfamilie. Vater Oliver ist ihr Trainer, auch Mutter Silvia spielt Punktspiele und selbst ihre zwei Großmütter stehen mit über 80 Jahren noch auf dem Tennisplatz. „Das ist bei uns ganz normal, ich habe das nie anders kennengelernt“, erzählt Wacker. In einem Jahr will sie eine Fachschule für Sozialpädagogik besuchen und die Zeit bis dahin, wie viele Jugendliche, mit einem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) überbrücken. Über den passenden Standort musste sie dabei nicht lange nachdenken: „Ich wollte dieses Jahr umbedingt bei der CTV absolvieren, um auch einmal hinter die Kulissen des Vereins zu blicken“, sagt die 17-Jährige. Seit dem 15. August ist sie dabei und hat ihre Entscheidung noch nicht einen Tag bereut: „Es macht großen Spaß, wir sind ein nettes Team und bei allen Fragen helfen mir die Mitarbeiter des Vereins gerne weiter“, so Wacker.

Ihre Aufgabenbereiche bei der CTV sind sehr vielfältig. In den letzten Wochen hat sie gemeinsam mit Sigrid Vollmer und Gerd Lamprecht vom TA Vorwerk das Super-Senioren-Jubiläum organisiert, das am morgigen Donnerstag auf den Plätzen des CTV über die Bühne gehen soll. „Ich habe den Spielplan erstellt, bei der Werbung mitgeholfen und werde auch vor Ort dabei sein, um zu helfen“, erzählt die FSJ‘lerin Sie findet es faszinierend, dass Menschen auch im hohen Alter noch auf dem Tennisplatz stehen. „Mal sehen, ob das bei mir auch so sein wird“, sagt sie und schmunzelt. Seit vier Jahren spielt Wacker auf Preisgeld- und Weltranglistenturnieren und würde sich eine Karriere als Profispielerin wünschen. „Das wäre natürlich toll, wenn das klappt. Mir ist bewusst, dass die Konkurrenz sehr hart ist, aber bisher läuft alles gut“, sagt sie selbstsicher.

Neben der Arbeit im Verein steht Wacker jeden Morgen und Nachmittag auf dem Tennisplatz, um zu trainieren. Dafür muss sie auf Freizeit verzichten, was nicht immer leicht ist: „Natürlich würde ich manchmal gerne etwas mehr Zeit haben, aber da viele meiner Freunde auch im Tennisverein sind, geht das schon.“ Wolf Wallat, Vorsitzender der CTV, freut sich über das große Engagement der 17-Jährigen und ist froh, dass die junge Spielerin ihr FSJ im heimischen Verein absolviert. „Das ist für uns sehr wertvoll und ein großer Gewinn. Sie ist tennisorientiert, kennt den Verein und hat sich schon jetzt super in ihre Arbeit eingefunden“, sagt Wallat, der mit Wacker erstmals eine FSJ-Stelle besetzt hat. Doch schon jetzt ist er sicher, dass auch im kommenden Jahr wieder ein FSJ angeboten werden soll. „Das hat Zukunftscharakter und ich würde mir wünschen, dass auch andere Vereine auf den Zug aufspringen“, sagt er. Getragen wird das FSJ-Projekt vom ASC Göttingen.

Von David Sarkar