Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport HBV 91 Celle kämpft mit taktischer Raffinesse
Sport Sport regional Lokalsport HBV 91 Celle kämpft mit taktischer Raffinesse
15:46 29.11.2013
Celles Florian Kleinow steht mit HBV vor einem schweren Spiel. Quelle: Gert Neumann
Celle Stadt

In der Handball-Regionsoberliga der Männer geht es weiter. Nach den beiden Niederlagen und einem spielfreien Wochenende müssen beide Celler Kreisteams auswärts ran. HBV 91 Celle macht den Anfang bei der HSG Heidmark II. Anpfiff: Heute, 17.15 Uhr. TuS Bergen II zieht dann am Sonntag nach. Das Spiel bei der HG Winsen/Luhe beginnt um 17 Uhr.

HSG Heidmark II –

HBV 91 Celle

(Sonnabend, 17.15 Uhr)

Eine ganz schwere Aufgabe steht für den HBV an. Heidmark ist mit 10:2 Punkten nicht nur Tabellenzweiter, sondern auch seit jeher spielerisch eine der stärksten Mannschaften der Liga. Zwar liegen die Celler direkt dahinter auf Platz drei, haben aber schon vier Punkte Rückstand. „Das wird ein schweres, aber sicher auch ein interessantes Spiel“, glaubt Torjäger Moritz Kaplick. Trainer Torsten Prinz wird sich gegen den favorisierten Gastgeber sicherlich den ein oder anderen taktischen Kniff ausdenken, zumal das Team ja über das spielfreie Wochenende Zeit hatte, sich auf das Spitzenspiel vorzubereiten.

HG Winsen/Luhe –

TuS Bergen II

(Sonntag, 17.15 Uhr)

Nach der Niederlage gegen Embsen steht Bergen erneut mit dem Rücken zur Wand. Der Tabellenletzte ist mit zwei Pluspunkten Schlusslicht und muss jetzt gegen die unangenehmen Winser ran. Der Gastgeber liegt mit 6:8 Punkten auf Platz sieben, wäre also mit einem Sieg Bergens wieder in Reichweite. Dazu muss das Team von Uwe Blancbois aber die vielen leichten Fehler abstellen. Denn in Spielen wie gegen Embsen standen sich die TuS-Spieler zuletzt immer selber im Weg. (mm)

Von Stefan Mehmke