Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport HBV 91 Celle ohne Chance im Derby
Sport Sport regional Lokalsport HBV 91 Celle ohne Chance im Derby
16:10 09.04.2018
Altencelles Nina Schlote (am Ball) hat sich durchgesetzt. Die HBV-Abwehr mit Svenja Dompke und Sophie Löber (von links) kommt zu spät. Quelle: Oliver Knoblich
Celle

Celle. „Wir haben häufig gute Chancen herausgespielt, die aber nicht gut genutzt“, singt HBV-Coach Moritz Kaplick das alte Lied. Wobei: Gegen Altencelle 20 Tore zu werfen, ist ja gar nicht so schlecht. Nur, wenn in der Abwehr die Entschlossenheit fehlt, wird der Tabellenführer dieses Manko zu Torerfolgen nutzen. Was auch passierte. SVA-Coach Bernd Timm war soweit zufrieden, zumindest bis zur 40. Minute.

Es lief es nach Maß mit einer guten Deckung und überlegtem Spiel nach vorn. Doch dann spielte Altencelle etwas zu nachlässig und der HBV kam besser ins Spiel. „Nach meinen Geschmack waren es ein paar Gegentore zu viel“, so Timm, der Keeperin Michaela Prüße und Franziska Metzner aus der dritten Mannschaft für ihre sehr guten Leistungen lobte und hofft, das sie die Zweite auch in den letzten Saisonspielen unterstützen.

HBV 91 Celle: Büscher (1), im Tor; Wolschendorf (7/6), Philipp, Dompke, Heilemann, Stewart (3), Löber (2), Stephanie Koerth (2), Sevenich, Heinecke (1), Stelle Koerth (4), Oboda, Meyer.

SV Altencelle II: Prüße im Tor; Schneeberger (3), Kloth, Schlote (5), Metzner (2), Britta Lehnhoff (1), Hoffmann (7/1), Podrenek (3), Münzer (6), Möller (6).

Von Stefan Mehmke

Gibt es in der kommenden Saison Drittliga-Handball in Celle? Die ersten Schritte auf dem Weg dorthin sind zumindest gemacht. Der Antrag, in Celle eine Handball-Spielgemeinschaft zu gründen, die das Startrecht des in die Insolvenz gegangenen SVG Celle in der 3. Liga übernehmen kann, ist beim Handball-Verband Niedersachsen (HVN) eingegangen. „Der Antrag liegt uns vor“, bestätigte HVN-Geschäftsführer Gerald Glöde. Er werde nunmehr auf Vollständigkeit geprüft, was zeitlich ungefähr eine Woche in Anspruch nehmen würde.

Uwe Meier 09.04.2018

In der Handball-Regionsoberliga Männer hat der VfL Westercelle das Derby gegen die HSG Adelheidsdorf/Wathlingen mit 26:24 (14:10) gewonnen und wohl endgültig das Abstiegsgespenst verscheucht. Heiser von der Siegesfeier befand Spielertrainer Jan-Patrick Tiede: „Das hat richtig Spaß gemacht.“ Und fügt mit einem Augenzwinkern Richtung HSG hinzu: „Es geht doch nichts über einen Derbysieg.“ Westercelle kletterte nach dem siebten Saisonsieg auf Rang neun von zwölf Mannschaften, Wathlingen ist Sechster.

09.04.2018

TuS Bergen siegt auch nach der Pause in der Handball-Landesliga der Männer weiter. Gleich mit 39:23 schickte TuS die SG Südkreis Clenze nach Hause und überholte MTV Müden, ist jetzt schon Vierter. Während Müden Partie und Punkte gegen Hollenstedt abschenkte, bekam der HBV 91 Celle beim HV Lüneburg eine richtige Packung – 15:27. Der Klassenerhalt ist für das Schlusslicht mit acht Punkten Rückstand auf den drittletzten Rang allenfalls Wunschdenken.

09.04.2018