Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport HBV und Müden trumpfen auf
Sport Sport regional Lokalsport HBV und Müden trumpfen auf
14:06 26.03.2012
Celle Stadt

HBV 91 Celle –

HSG Heidmark II

29:24 (11:8)

Der HBV kam im Mittelfeldduell gut aus den Startlöchern und ins Spiel. Die Celler lagen stets vorne, streckenweise sogar mit fünf Toren, überzeugten im Angriff vollends. Dafür stand die Abwehr nicht hundertprozentig, die Gäste kamen immer wieder durch, brachten den HBV aber letztlich nicht wirklich in Gefahr. Dazu war auch der Rückraum der 91-er viel zu torgefährlich. „Wir hätten heute richtig was fürs Torverhältnis tun können, waren aber zu schludrig“, stellte Spielertrainer Moritz Kaplick anschließend fest.

Tore für HBV 91 Celle: M. Kaplick (11), F. Kleinow (9), Donner (5), B. Kaplick (3), Kaiser (1).

TuS Bergen II –

TSV Wietzendorf III

14:23 (4:9)

Eine echte Klatsche holte sich TuS gegen den Lokalrivalen ab – dank der schlechtesten Saisonleistung. Vor allem im Angriff spielten die Grün-Weißen unterirdisch, nur vier Tore in der ersten Halbzeit sprechen eine deutliche Sprache.

Auch nach der Pause bekam Bergen keinen Zug ins Spiel, warf den gegnerische Oldie-Keeper Hestermann förmlich warm (unter anderem fünf vergebene Strafwürfe) und kassierte am Ende auch noch tüchtig Steilangriffe. „Das war gar nix“, ärgerte sich Betreuer Rainer Hohls.

Tore für TuS Bergen II: Glasewald (5), Niemeyer (3), Stangenberg, Meinecke, Liedke, Hohls, Gonsior, Bockelmann (je 1).

TV Jahn Schneverdingen –

MTV Müden

23:28 (10:9)

Die ersatzgeschwächten Müdener, unter anderem fehlte Spielertrainer Eibe Dahl, traten gerade mal mit zwei Auswechselspielern an. Die erste Halbzeit war stets ausgeglichen, zumeist führte Jahn, wenn auch nur knapp.

Nach der Pause blieben die Rosenstädter zunächst vorn, doch beim 21:21 neigte sich das Pendel Richtung Müden. „Seltsam, wo die doch eine volle Bank hatten und viel wechseln konnten. Die hätten eigentlich mehr Luft haben müssen als wir“, wunderte sich Routinier Hans-Peter Dageförde. Und so holte sich Müden einen richtig deutlichen Erfolg. Bester Mann beim MTV: Felix Starke im Tor.

Tore für MTV Müden: Granobs, Hemme (je 5), Kohlmeyer, Schreiber (je 4), Dening (3), von der Ohe, Leverenz, H.-P. Dageförde (je 2), Eggers (1).

Von cz